Meizu Pro 5: Taifun verursacht Verschiebung bis November

Geschrieben von

Meizu Pro 5

Mit den letzten Exynos-Modellen hat Samsung wirklich gute Smartphone-Prozessoren abgeliefert, weswegen Meizu regelmäßig sein Top-Modell mit einem Exynos SoC ausstattet, wie es auch mit dem Meizu Pro 5 der Fall ist. Eigentlich sollte das Android Smartphone demnächst ausgeliefert werden, aber die Natur macht dem Unternehmen da einen sprichwörtlichen Strich durch die Rechnung.

Warten auf das Meizu Pro 5

Der 12. Oktober hätte der Tag sein sollen, an welchem Meizu mit dem offiziellen Verkauf seines neuen Flaggschiff-Modells beginnen wollte. Wohlgemerkt in China, aber wegen eines kürzlich in Südchina gewüteten Taifun wird der Termin für das Meizu Pro 5 nicht zu halten sein. Stattdessen wird der Verkauf irgendwann im November stattfinden, ohne irgendwelche Informationen zur weltweiten Verfügbarkeit zu haben. Denn Meizu ist eines der wenigen chinesischen Unternehmen, die tatsächlich auch offiziell außerhalb Asiens verkaufen.

Jedenfalls hat besagter Taifun eine wichtige Fabrik von Meizu im Süden Chinas derart unter Wasser gesetzt, dass die Produktion des Meizu Pro 5 ausgesetzt werden musste. Zunächst sind die Aufräumarbeiten, das Saubermachen und Instandsetzen defekter Maschinen an der Tagesordnung und wie lange das alles zusammen dauert ist unklar. Wer sich daher auf die Mischung aus Samsung Galaxy S6 und einem iPhone 6 gefreut hat, wird sich noch ein wenig länger gedulden.

Andererseits fällt dies bei einem Android Smartphone wie dem Meizu Pro 5 nicht allzu schwer. Schuld daran ist das hochwertige Äußere, die bärenstarke Hardware und der vergleichsweise niedrige Preis, den Meizu für seine Top-Modelle ansetzt.

Technik der Oberklasse

So besitzt das Meizu Pro 5 ein 5,7 Zoll großes Display mit einer Auflösung von nur 1.920 x 1.080 Pixel, was sich angesichts der 2.560 x 1.536 Pixel des Meizu MX4 Pro etwas arg klein anhören. Das Downsizing der Auflösung hat aber auch Vorteile, denn durch weniger Pixel ist der verbaute Prozessor weniger stark ausgelastet und das resultiert wiederum theoretisch in einer insgesamt besseren Performance. Aber auch so mangelt es dem Meizu Pro 5 nicht an Leistung: Der Samsung Exynos 7420, bekannt aus dem Samsung Galaxy S6, sorgt für den nötigen Antrieb (zum Beitrag).

Hinzu kommen eine 21 Megapixel Kamera mit 5 Megapixel Kamera für Selfies, ein LTE-Modem, HiFi-Sound und ein schickes Aluminium-Kleid. Nicht zu vergessen ist der große Akku mit 3.050 mAh, eine USB Typ-C Schnittstelle und eine Home-Taste mit eingebautem Fingerabdruck-Sensor. Preislich zeigt sich das Meizu Pro 5 von seiner vielleicht interessantesten Seite: 2.799 Yuan (umgerechnet etwa 388 Euro) für das Modell mit 3 GB RAM sowie 32 GB internen Speicher und 3.099 Yuan (etwa 430 Euro) für die Variante mit 4 GB RAM nebst 64 GB internen Speicher.

Da darf man sich wirklich auf den Start des Android Smartphones freuen, da Meizu wie gesagt auch offiziell in Deutschland vertreten ist (zum Beitrag) – wenn auch nur über einen offiziellen Import-Händler und nicht direkt.

[Quelle: Mobile-Dad]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


213 Abfragen in 0,432 Sekunden