Meizu: Wir können noch viel von Apple lernen

Geschrieben von

Meizu über Apple, Xiaomi und das Meizu MX4 Pro

In China ist es üblich, dass man sich als kleiner Hersteller zum Teil mehr als überdeutlich an den ganz Großen der Branche wie Apple orientiert was das Design betrifft. Das lässt sich besonders gut bei Meizu und dessen Smartphones sehen, obwohl das Unternehmen mittlerweile eine gewisse Eigenständigkeit entwickelt hat. Dennoch kann man auch weiterhin noch viel lernen von Apple.

Lange Zeit galten chinesische Hersteller als unverfrorene Kopierer von Apple-Smartphones, was bei einigen Unternehmen auch heute noch der Fall ist. Trotzdem muss man sagen, dass viele Hersteller sich längst von dieser Praktik abgewendet haben und in eigenständige Designs sowie Entwicklungen vertrauen. Zu den größten Herstellern in China neben Lenovo, ZTE und HUAWEI gehören mittlerweile auch Xiaomi und Meizu, wobei sich die beiden jüngeren Unternehmen noch immer sehr an Apple orientieren.

Selbstbewusstes Meizu

Während jedoch Xiaomi jegliche Kopier-Vorwürfe bestreitet – sei es nun das Xiaomi Mi4 und dessen Präsentation sowie das Auftreten des Xiaomi-CEO – macht Meizu hingegen keinen Hel daraus, welcher Konkurrent als Inspiration und Vorlage gilt. So erklärte Vice President of Science and Technology Li Nan von Meizu jüngst in einem Interview, dass man noch immer eine ganze Menge von Apple zu lernen habe, ohne jedoch näher ins Detail zu gehen was denn eigentlich noch zu lernen sei. Vermutlich meinte er das Design, die Verarbeitung und das Marketing, denn in diesen Bereichen ist Apple nach wie vor eines der besten Unternehmen weltweit.

Auch wenn die Verkaufszahlen etwas ganz anderes sagen, so sieht Li sein Unternehmen zwischen Apple und Xiaomi positioniert. Angesichts der deutlich größeren Verkaufszahlen des chinesischen Konkurrenten eine gewagte Behauptung, auch wenn das kommende Meizu MX4 Pro zu einem Verkaufserfolg werden dürfte. Dessen Start ist nun übrigens für den November festgelegt. Für die Verzögerungen ist der Fingerabdruck-Sensor in der Home-Taste (zum Beitrag) verantwortlich gewesen, zu dessen Art der Implementation nach wie nichts näheres bekannt ist.

Li verglich das Meizu MX4 Pro sogar mit dem HUAWEI Ascend Mate 7 (zum Test) und bezeichnete das eigene Smartphone als das deutlich bessere von beiden. Sollte die Behauptung nicht nur aus der Luft gegriffen sein, dann handelt es sich um ein wirklich hervorragendes Smartphone. Immerhin konnte das Mate 7 in unserem Test sehr gut abschneiden.

[Quelle: TechWeb | via Tech in Asia]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,449 Sekunden