Micro Phone Lens: Das Smartphone als Mikroskop

Geschrieben von

Micro Phone Lens: Das Smartphone als Mikroskop

Die in Smartphones und in einigen wenigen Tablets verbauten Kameras werden von Generation zu Generation besser, die Spitze dessen dürften das kommende Lumia 1020 von Nokia und das Xperia Z1 von Sony Mobile werden. Bei Kickstarter will sich die hochwertigen Kamera-Sensoren ein Projekt zunutze machen und den Mikrokosmos unserer Umgebung auf das Smartphone holen. Mit einer Linse.

Wenn man auf normalem Wege keinen Finanzkräftigen Unterstützer für seine Idee findet oder die Bank nicht an den eigenen Erfolg glaubt, dann ist Crowdfunding ein immer beliebterer Weg, um sein Ziel doch noch erreichen zu können. So zum Beispiel das Vorhaben bei der Micro Phone Lens, welches per einfacher ansteckbarer Linse euer Smartphone zu einem sehr einfachen aber dennoch brauchbaren Mikroskop umfunktionieren will. Zwar ist es nicht gerade der erste Versuch dieser Art, kann aber durchaus als einer der einfachsten Versuche betrachtet werden. Und hat bei Kickstarter sein Ziel bereits erreicht.

130824_2_1

Die Linse selbst ist eher unspektakulär und bringt einen 15-fach optischen Zoom für eure Smartphone-Kamera, mit der sich allerlei Objekte näher im wahrsten Sinne des Wortes betrachten lassen. Das lässt sich zwar nicht unbedingt mit einem professionellem Mikroskop vergleichen, dafür ist euer Smartphone wesentlich handlicher mit der Micro Phone Lens. Abgesehen davon darf man auch nicht zuviel erwarten bei einer Linse, welche lediglich 15 US Dollar (umgerechnet etwa 11,21 Euro) kosten soll.

Das große Hauptaugenmerk bei der Micro Phone Lens ist wirklich die Portabilität der Linse selbst gewesen, weswegen sie ziemlich kompakt ausgefallen ist. Übrigens erzielt man die besten Ergebnisse mikroskopischer Aufnahmen, wenn die Kamera mindestens 5 Megapixel inklusive Autofokus besitzt, so die Macher hinter dem Kickstarter-Projekt. Ein spezielles Gehäuse braucht ihr für die Micro Phone Lens, welche nebenbei aus einem Glas-ähnlichem Kunststoff hergestellt wird und resistent gegen Kratzer ist, übrigens nicht. Wer die 15 US Dollar spendet, bekommt seine Micro Phone Lens noch im Oktober und der Kopf hinter der Idee arbeitet bereits an einer Linse, welche einen 150-fachen Zoom bietet.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

[Quelle: Kickstarter | via PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,440 Sekunden