Microsoft bricht unter PS4 Druck ein – XBox one nun doch ohne Onlinezwang

Geschrieben von

Microsoft XBox one

Auf den Tag vor einer Woche berichteten wir von der E3 Spielemesse auf der unter anderem Microsoft seine finalen Fakten zur XBox One der Öffentlichkeit präsentierte. Leider waren diese für die Käufer weniger erfreulich als erwartet, denn Microsoft offerierte das die Spiele für die XBox One weder verschenkt, gebraucht weiterverkauft oder verliehen werden können, welches man auch mit einem 24h Online Zwang überprüft. Nun rudert der Konzern auf Druck der Nutzer und letzten Endes auch der PS4 zurück, wie Don A. Mattrick (CEO Interactive Entertainment Business bei Microsoft) gestern bekannt gab.

Es hätte so schön werden können letzte Woche auf der E3 Spielemesse in Los Angeles für Microsoft und der für das kommende Weihnachtsgeschäft geplanten XBox one. Doch leider hatte sich Sony ein paar Stunden später, mit der PlayStation 4 deutliche besser präsentiert. Nicht nur das die Spielkonsole aus dem Hause Sony um 100,- Euro günstiger sein soll, nein man erlaubt auch seinen Spielern die teuer erstandenen Spiele an einen Freund zu verleihen, bei Ebay gebraucht zu verkaufen oder auch einfach nur zu verschenken.
Microsoft wollte dies mit Hilfe eines Online Zwang, der alle 24 Stunden eine Abfrage startet um zu überprüfen, dass es sich bei dem aktuell laufenden Spiel um ein Original handelt, unterbinden.
Logisch das dies weder den zukünftigen Käufern gefallen hat, noch das die Presse ein gutes Wort in dem Duell PS4 vs. XBox one, zu Microsofts Spielkonsole verloren hatte.

Wie von uns erwartet konnte Microsoft diesem Druck nicht standhalten und zog rechtzeitig die Reißleine. So gab Don Mattrick gestern auf dem hauseigenen XBox Blog bekannt, dass die XBox one weder einem Online Zwang unterliegen werde, der alle 24h die Originalität der Spiele überprüft, noch will man den gekauften Games Restriktionen unterziehen, in Form von einer Unterbindung des verleihen, weiterverkaufen, verschenken oder teilen.

  • An internet connection will not be required to play offline Xbox One games – After a one-time system set-up with a new Xbox One, you can play any disc based game without ever connecting online again. There is no 24 hour connection requirement and you can take your Xbox One anywhere you want and play your games, just like on Xbox 360.
  • Trade-in, lend, resell, gift, and rent disc based games just like you do today – There will be no limitations to using and sharing games, it will work just as it does today on Xbox 360.

Bleibt im Grunde bei einem erneuten direkten Vergleich der beiden Platzhirsche, die Preisdifferenz von knapp 100,- Euro, mit der die PS4 deutlich punkten kann. Vorteile bringt dieser erst einmal günstigere Preis nur den Käufern, die auf die Kinnect bzw. Kamera verzichten wollen und können. Denn diese ist bei dem Preis von 499,-Euro bei der XBox one dabei und muss bei der 399,- Euro teuren PS4 extra dazu gekauft werden.

Wie sieht es bei euch aus? Ist die XBox One jetzt wieder im Rennen und in wie weit seht ihr die Android Spielkonsolen wie die OUYA oder Project MOJO von Mad Catz als Konkurrenz bzw. gleichwertigen Ersatz?

[Quelle: XBox Blog | via MobileGeeks]

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

2 Kommentare

  1. ich würde auf Androidblogs.de gern nichts zur Xbox lesen, denkt doch mal bitte daran -.-

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


202 Abfragen in 0,420 Sekunden