Microsoft in Erklärungsnot: Für wen ist nun Windows 10 gratis?

Geschrieben von

Microsoft Windows 10

Am 29. Juli wird die finale Version von Windows 10 zum Verkauf, Download und Update bestehender Windows-Systeme angeboten, aber bis dahin liegt noch ein wenig Arbeit vor Microsoft. Allerdings war nicht alles so deutlich kommuniziert worden in der Vergangenheit, was vor allem kostenlose Upgrade-Möglichkeiten der Beta-Tester betrifft. Dazu hat Microsoft nun klar Stellung bezogen.

Im Gegensatz zu den früheren Windows-Versionen, testet Microsoft das kommende Windows 10 erheblich umfangreicher und bezieht die Nutzer wesentlich stärker mit ein, als es früher der Fall war. Im sogenannten Windows Insider Programm bekommen Test willige Personen Zugriff auf die jeweils aktuellsten Build-Versionen der Entwickler und können direkt Feedback geben. Bisher war die Sache jedoch nicht eindeutig ob und wie Tester denn nun auf die finale Version des Betriebssystems aktualisieren können. Und für wen das denn eventuell mit Kosten verbunden ist oder besser ausgedrückt: Wer bekommt Windows 10 gratis?

Windows 10 und die Update-Frage

Insbesondere die Frage nach der Lizenzierung ist dabei ein offenes Thema gewesen. Gabe Aul, der Leiter des Windows Insider Programms, hat nun noch einmal deutlich Stellung bezogen und erklärt, dass Windows 10 für die Tester in der Tat kostenlos verfügbar ist. Allerdings handelt es sich dabei nicht um die normale Vollversion wie bisher gedacht (zum Beitrag), sondern nur um einen Pre-Release, welcher zudem mit einem Microsoft-Account verknüpft sein muss. Erst diese Kombination aktiviert die installierte Build von Windows 10.

Heißt letzten Endes, dass Teilnehmer des Windows Insider Programms keinen offiziellen Lizenzschlüssel für Windows 10 bekommen, sondern lediglich eine quasi unbegrenzt laufende Vor-Version des finalen Betriebssystems. Die Aktivierung der Windows-Version erlischt jedoch unter zwei Bedingungen: Microsoft stellt das Insider Programm ein oder man verlässt selbst das Insider Programm. In beiden Fällen ist das installierte Windows 10 nicht mehr nutzbar und man muss sich eine richtige Lizenz mit Lizenzschlüssel kaufen. Für diesen Weg will Microsoft jedoch keine besonderen Konditionen für den Kauf gewähren.

Windows Insider wird weitergeführt

Hat man ein legales System mit Windows 7 oder Windows 8/8.1 auf die Insider Preview von Windows 10 aktualisiert, dann bleibt diese natürlich auch aktiviert. Falls nicht, ist eine Neuinstallation des vorherigen Windows erforderlich und daraus dann die Aktualisierung auf Windows 10. Dies ist bekanntlich im ersten Jahr für alle Nutzer von Windows 7 und neuer kostenlos (zum Beitrag).

Oder um es kurz zusammen zu fassen: Windows Insider bekommen kein finales Windows 10, können aber die Pre-Release Version für unbestimmte Zeit kostenlos weiter nutzen. Zwar laufen auch diese Releases irgendwann aus, aber Microsoft versorgt die Teilnehmer des Insider Programms stetig mit neuen Releases, um das Ablaufdatum jedes Mal aufs Neue nach hinten zu verschieben.

[Quelle: Microsoft]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,567 Sekunden