Microsoft Kinect Technologie in dem Surface Phone?

Geschrieben von

surface-phone-revision-3Der ein oder andere wird mit Sicherheit schon etwas von Microsoft seiner Kinect gehört haben, mit der seit dem Jahre 2010 Xbox Spiele durch Körperbewegungen gesteuert werden können. Nun zeigt ein Video der Microsoft Research Division einen ähnlichen Ansatz bei einem Smartphone Display. Kommt das Surface Phone mit einer Art Kontaktlosen Steuerung des Displays?

Bekommt das Surface Phone das Killer Feature?

Die Technologie dahinter, das Smartphone Display auch ohne direkten „Touch“ steuern zu können ist bereits schon aus dem Jahre 2014, wurde aber nie konsequent weiterentwickelt. Nun wo Microsoft eine kleine Verschnaufpause in Sachen Windows 10 Phone Hardware eingelegt hat und letzten Informationen das Surface Phone nun wirklich im April kommenden Jahres erscheinen soll, bräuchte es noch das sogenannte „next big thing“.

Da das Unternehmen noch nicht so richtig auf den Vorschlag des Erfurter Phone Designer Jonas Dähnert, eines modularen Smartphone eingegangen ist, muss dann erst einmal an den eigenen Ressourcen weiter gearbeitet werden (zum Beitrag).

Pre-Touch Sensing for Mobile Interaction

Bei der im Video gezeigten Kontaktlosen Steuerung, wird wie auch bei der Microsoft Kinect ein Tiefensensor verwendet, der beispielsweise bereits vor der eigentlichen Display-Berührung erkennt, wo die Finger auf dem Display landen.

So kann die Software in einem Spiel zum einen die Action-Buttons erst einblenden wenn die eigentliche Berührung stattfindet und zum anderen – und das ist in meinen Augen das Killer Feature schlechthin – an der richtigen Position.
Wer kennt es nicht, dass ihr fast das Displayglas der Art heftig drückt, dass es kurz vor dem zerbrechen ist, weil euer Real Racing 3 Auto einfach nicht bremst. Kunststück wenn der Daumen genau neben dem Bremsbutton landet.

Solche Probleme dürften mit der neuen Microsoft Pre-Touch Sensing Technologie der Vergangenheit angehören. Vorausgesetzt ihr habt ein Windows Surface Phone und Anwendungen die diese Technologie featuren. Denn wie Apples 3D-Touch oder bei Android Force Touch und Touch Force genannt, nutzt die tolle Funktion nichts, wenn sie keine Software unterstützt.

[Quelle: TheNextWeb]

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


196 Abfragen in 0,416 Sekunden