Microsoft kürzt Lumia Update-Liste für Windows 10 Mobile

Geschrieben von

Windows 10 Mobile

Mit den beiden Flaggschiff-Modellen Lumia 950 und Lumia 950 XL sowie dem Lumia 550 Smartphone für die Mittelklasse sind die ersten Geräte mit Windows 10 Mobile auf dem Markt erhältlich. Selbstverständlich werden auch ältere Lumia-Modelle ein Update auf das neue Betriebssystem erhalten, aber genau da gibt es nun weniger gute Neuigkeiten aus dem Hause Microsoft.

Zwar könnte es laut dem spanischen Netzbetreiber MoviStar bei den ersten Windows Smartphones mit Ende Januar schon ein paar Tage früher losgehen als erwartet, aber die Update-berechtigten Modelle sind weniger geworden als bisher angenommen. Genauer gesagt sind nur noch neun Smartphones von Microsoft für ein Update auf Windows 10 Mobile vorgesehen. Vorher waren es laut einer nicht finalen Liste noch über 11 Modelle gewesen.

Ausgedünnte Windows 10 Mobile Liste

Laut den neusten Informationen von Microsoft werden voraussichtlich ab Februar 2016 folgende Smartphones ein Update auf Windows 10 Mobile erhalten:

  • Lumia 435
  • Lumia 532
  • Lumia 535
  • Lumia 635
  • Lumia 640
  • Lumia 640 XL
  • Lumia 735
  • Lumia 830
  • Lumia 930

Dem aufmerksamen Leser wird aufgefallen sein, dass gerade das Premium-Phablet Lumia 1520 in der Auflistung fehlt und bei diesem Windows Smartphone ist das Argument der zu schwachen Hardware alles andere als plausibel. Aber auch Modelle wie das Lumia 630, Lumia 1320 oder das noch immer beliebte Lumia 1020 hätten ein offizielles Update vertragen können.
Vielleicht ändert Microsoft ja noch seine Meinung und bietet so doch ein offizielles Update für die nicht genannten Smartphones an. Denn technisch betrachtet erfordert Windows 10 Mobile gar nicht mal so starke Hardware (zum Beitrag).

Diejenigen Modelle die Windows Phone 8.1 ohne Mühe stemmen können, wären theoretisch auch in der Lage Windows 10 Mobile auszuführen. Das zeigt auch das Windows Insider Programm, welches vermutlich bis auf weiteres die einzige Quelle bleiben wird, mit deren Hilfe man ein funktionierendes Windows 10 Mobile auf sein offiziell nicht unterstütztes Lumia-Smartphone bekommt. Immerhin umfasst das Programm über 36 Modelle der Lumia-Reihe sowie das HTC One M8 for Windows und das LG Lancet.

Voraussetzung für die Teilnahme wiederum ist ein Factory Image, welches man mit dem Windows Phone Recovery Tool bei groben Fehlern wieder auf sein Windows Smartphone flashen kann. Anderenfalls sollte man von der Installation der Insider Preview absehen, was sich vor etlichen Monaten am Beispiel einiger HTC-Smartphones gezeigt hatte (zum Beitrag).

Update-Vorbereitungen

Damit man überhaupt die Benachrichtigung für die Aktualisierung der Firmware erhält, müssen einige Dinge beachtet werden. Zum einen ist es grundsätzlich immer ratsam seine persönlichen Daten wie Fotos und Videos der Kamera regelmäßig zu sichern. Aber am wichtigsten ist, dass vor dem Update auf Windows 10 Mobile zunächst das Denim-Update von Windows Phone 8.1 installiert ist. Ohne diesem wird das große Update gar nicht erst als verfügbar angezeigt.

Sollte Orange Polen Recht behalten, dann müssten dieser Tage die Modelle Lumia 635, Lumia 640 und Lumia 830 den Anfang machen und Windows 10 Mobile als Update erhalten (zum Beitrag) – das Lumia 630 ist laut der neuen Liste bekanntlich nicht mehr dabei. Erst im Februar 2016 sollen dann nach und nach die restlichen Lumia-Modelle auf der Liste von Microsoft folgen.

[Quelle: Microsoft | via Appdated]

 

Vielen Dank das du unseren Beitrag gelesen hast! Wenn der Beitrag dir gefallen hat und du uns unterstützen möchtest, so findest unter dem folgenden Link entsprechende Möglichkeiten, wie beispielsweise einem Einkauf in unserem Fan-Shop!

 

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

6 Kommentare

  1. Also soweit ich weiß sind das nur die Smartphones, die als erstes das Update erhalten. Andere folgen später.

    • René S. schreibt:

      @Luc: Richtig, und es ist auch nichts Neues, dass z.B. das 1520 das Upgrade nicht sofort erhält. Das macht aber auch gar nichts, da die RTM-Version längst als Insiderbuild erhältlich ist und auf dem 1520 absolut perfekt läuft. Also wer nicht warten kann, einfach den Insiderbuild installieren (Slow-Ring reicht). Das Einzige, was auf dem 1520 mit W10M noch nicht ganz auf dem Niveau von WP8.1 ist, ist die Akkulaufzeit. Möglicherweise ist das auch der Grund für die Verschiebung.

  2. kein 630 mehr ? na dann tschüss microsoft und hallo android
    enteüschung pur

  3. Daniel schreibt:

    Auf meinem 1320 läuft W10M sehr gut. Und die Abstürze beim Telefonieren auf dem 950XL kann ich auch nicht bestätigen, ebenso wenig die Abstürze beim VLC. Da saß das Problem wohl vor dem Display 🙂

  4. Marcus schreibt:

    Naja ich habe 10 Mobile auf dem 630 Lumia und es ist echt am Limit. Kein Vergleich ggü. 8.1. Alles lagt und ruckelt und wenn man z.B Onedrive online ansurft, dauert es z.T. bis zu 40 Sekunden, bis der Bildschirm gedreht wird. (Wenn man Fotos ansehen möchte.)

    Man merkt also: 512MB Ram für Windows Phone 8.1 mehr als ausreichend. Mit W10M absolute katastrophe.

    Würde mich nicht wundern, wenn man diese Geräte außen vor lässt. Zum Glück habe ich eh schon zu Android gewechselt (Huawei P8Lite – Bestes Gerät wie ich finde und ich war 5 Jahre WP Kunde.6.5, 7 , 7.5 und 8 / 8.1)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


190 Abfragen in 0,663 Sekunden