Microsoft Lumia 650: Bestätigte Technik und 16 GB Speicher

Geschrieben von

Microsoft Lumia 650

So richtig ist Windows 10 Mobile noch nicht gestartet und nach wie vor warten einige Interessierte auf ein echtes Mittelklasse Smartphone wie dem Microsoft Lumia 650, welches in die Fußstapfen des erfolgreichen Microsoft Lumia 640 (XL) treten soll. Noch sind sich die Experten zu den technischen Daten des Windows Smartphone nicht einig, aber einige weitere Details die nun an das Tageslicht gekommen sind, dürften für den ein oder anderen recht vielversprechend klingen.

Wenn man es genau nimmt, dann ist das Microsoft Lumia 650 am ehesten als eine größere und durch sein Metallgehäuse hochwertigere Variante des Microsoft Lumia 550 (zum Beitrag). Schließlich teilt es sich mit dem aktuellen Einsteiger-Modell für Windows 10 Mobile den Großteil der verbauten Technik, wobei das den neusten Informationen zufolge zumindest in einem Punkt nicht mehr stimmt.

Mehr Speicher für das Microsoft Lumia 650

So berichten die Kollegen von WinFuture derzeit, dass die ersten Online-Händler in Europa das Smartphone in ihre Warensysteme aufgenommen haben und dort das Microsoft Lumia 650 mit einem 16 GB fassenden internen Speicher vermerkt ist. Das würde bedeuten, dass der Speicherplatz doppelt so groß ausfällt wie bisher angenommen wurde.

Außerdem wird im selben Zug das 5 Zoll große Display mehr oder weniger offiziell bestätigt, welches seinem Preis von 219 Euro bei o2 (zum Beitrag) zufolge nur die einfache HD-Auflösung von 1280 x 720 Pixel besitzen wird. Hinzu kommt eine 5 Megapixel Kamera, bei der es sich in Anlehnung an frühere Gerüchte wohl um die Frontkamera für Selfies und Videochats handelt, da dem Microsoft Lumia 650 bisher eine 8 Megapixel Kamera auf der Rückseite nachgesagt wurde.

Weitere Details zur verbauten Technik sowie der Verfügbarkeit gibt es nicht. Die meisten Händler sprechen, sofern sie überhaupt etwas dazu äußern, von der zweiten Februar-Hälfte und das würde sich auch mit den anhaltenden Problemen decken, die Microsoft mit Windows 10 Mobile hat. Schließlich wurde das lang ersehnte offizielle Update auf Windows 10 Mobile ein ums andere Mal verschoben und derzeit gilt der Februar als neuer Termin (zum Beitrag). Wobei auch dies alles andere als sicher ist.

Einsteiger-Technik im Premium-Mantel

Was man bisher zur technischen Ausstattung des Microsoft Lumia 650 weiß, basiert überwiegend auf Gerüchten. So soll in dem Windows Smartphone ein Snapdragon 210 Quad-Core-Prozessor mit 1,1 GHz Taktfrequenz und 1 GB RAM arbeiten. Verbindungen zur Außenwelt erfolgen dabei wahlweise über ein LTE Cat4 Modem, WLAN-n vermutlich ohne Dualband-Unterstützung und Bluetooth 4.1 für kleinere Dateien oder Zubehör. Unklar ist, ob das Modell ab Werk nur als Dual-SIM-Variante erscheint, oder ob es wieder mehrere Modelle geben soll.

Womit Microsoft jedoch Käufer anlocken will ist weniger das Innere, denn vielmehr das Äußere. So wird das Microsoft Lumia 650 einigen Leaks nach nicht nur über Stereo-Lautsprecher auf der Frontseite verfügen, sondern auch ein Gehäuse aus Metall besitzen. Dennoch könnte der Erfolg durch ein Gerücht stark beeinträchtigt werden im negativen Sinne, falls Microsoft tatsächlich Windows 10 Mobile in seiner jetzigen Form einstampfen will (zum Beitrag).

Noch ist dies nicht spruchreif wie man so schön sagt. Eventuell wird der Konzern anlässlich des anstehenden MWC 2016 im spanischen Barcelona Ende des kommenden Monats einen Ausblick geben, wie die Zukunft der Smartphone-Plattform bestimmt ist.

[Quelle: WinFuture]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


213 Abfragen in 0,445 Sekunden