Microsoft Lumia 950 (XL): Erste Pressebilder lüften das Design

Geschrieben von

lumia_pureviewSchaut man sich die letzten Verkaufszahlen der Mobile-Abteilung von Microsoft an, so benötigt das Unternehmen aus Redmond umgehend eine Erfolgsmeldung. Das Microsoft Lumia 950 und Lumia 950 XL könnten als die erstes Flaggschiff-Modelle die das neue Windows 10 Mobile präsentieren dürfen, der Hebel zu den schwarzen Zahlen sein. Mit den nun von Evan Blass veröffentlichten Pressebildern der beiden Smartphones, bestätigen sich auch die Gerüchte der vergangenen Tage.

Lumia 950 XL Cityman

Nach wie vor gilt im Hause Microsoft der kommende Oktober als heißer Kandidat zur Neuvorstellung einiger Devices, worunter sich mit den folgenden Pressebildern als nahezu gesichert, unter anderem auch die beiden Lumia 950 Modelle befinden werden. Wie die Zusatzbezeichnung „XL“ verrät ist das Lumia 950 XL Cityman mit einem 5,7 Zoll großen WQHD OLED Display (2.560 x 1.440 Pixel) das größere Windows 10 Mobile Smartphone. Auch Microsoft hat es nicht geschafft an den begehrten Snapdragon 820 SoC noch in diesem Jahr heranzukommen, sodass der Cityman mehr oder weniger mit der Snapdragon 810 Octa-Core-CPU vorlieb nehmen muss. Ergänzt wird das neue Microsoft Flaggschiff von 3 GB RAM und 32 GB erweiterbaren Programmspeicher.

Einen über die Android Grenzen hinweg legendären Namen haben sich die Lumia Modelle aufgrund ihrer sogenannten PureView Kamera gemacht, die auch in dem Lumia 950 XL Cityman, mit einer 20 Megapixel Auflösung und einem 3-fachen LED-Blitzlicht verbaut ist. Ein weiteres Highlight dürfte der USB Typ-C verbaute Port sein, der die von Windows 10 bekannte „Continiuum-Funktion“ auf das Lumia 950 XL bringt. Dabei handelt es sich – wie in dem Video demonstriert – um ein Feature welches das Smartphone zu einem Desktop-PC macht auf den die sogenannten Universal Apps wie Word, Outlook, Excel oder Powerpoint sich auf den PC-Bildschirm skalieren und via Tastatur oder Touchgesten bedienen lassen.

Eventuell ist das auch der Grund warum dem Lumia 950 XL Cityman auch ein Surface Pen beiliegt.

  • Matte White or black polycarbonate body
  • 5,7 Zoll WQHD (1.440 x 2.560) OLED display
  • Snapdragon 810, 64-bit Octa core
  • Iris scanner (infrared) for Windows Hello
  • 3 GB of RAM
  • 32 GB of internal storage with a microSD card slot
  • 20MP PureView rear camera with triple LED flash
  • 1 mm silver ring inside the circumference of the black camera pod
  • Aluminum side buttons
  • 5 MP Wide-angle front facing camera
  • 3.300 mAh removable battery
  • Qi wireless charging integrated
  • USB Type-C

Lumia 950 Talkman

Auch das mit einem 5,2 Zoll großem WQHD OLED Display (2.560 x 1.440 Pixel) ausgestattete Microsoft Lumia 950 Talkman hat verfügt über den USB Typ-C Port, sodass wir davon ausgehen, das auch kleinere Modell der beiden Windows 10 Mobile Smartphones über die raffinierte „Continiuum-Funktion“ verfügt.
Während der Infrarot Iris-Scanner, Speicher, RAM und die Kameras identisch zum Cityman sind, hat der Talkman mit 3.000 mAh gegenüber dem Lumia 950 XL (3.300 mAh) den kleineren Akku.
Auch in Sachen SoC (System on a Chip) hat das Unternehmen aus Redmond dem Lumia 950 eine Snapdragon 808 Hexa-Core-CPU spendiert, was nicht zwingend – trotz zwei fehlender Kerne – ein Nachteil sein muss.

  • Matte White or black polycarbonate body
  • 5,2 Zoll WQHD (1.440 x 2.560) OLED display
  • Snapdragon 808, 64-bit Hexa core
  • Iris scanner (infrared) for Windows Hello
  • 3 GB of RAM
  • 32 GB of internal storage with a microSD card slot
  • 20 MP PureView rear camera
  • 5 MP Wide-angle front facing camera
  • 3.000 mAh removable battery
  • Qi wireless charging with flip cover
  • USB Type-C

Alles in allem kann man Microsoft zu den beiden Windows 10 Mobile Smartphones gratulieren, von denen wir uns auf jeden Fall eines in die Redaktion kommen lassen. Und in diesem besonderen Fall nicht nur für einen gewohnt ausführlichen Testbericht, sondern auch einem Langzeittest im Bezug auf das neue Betriebssystem und dem Umgang sowie Nutzerfreundlichkeit im Alltag.

Preise und Verfügbarkeit stehen leider aktuell noch nicht zu den beiden Devices fest, werden aber spätestens zu dem Release-Event im Oktober bekannt gegeben.

[Quelle: Evan Blass | via The Verge]

 

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,451 Sekunden