Microsoft Lumia 950 (XL) sind ein Erfolg: Noch vor dem Start ausverkauft

Geschrieben von

lumia_950_4

Lange Zeit mussten Fans der Windows Smartphones auf echte Flaggschiff-Geräte warten, aber mit den neuen Modellen Microsoft Lumia 950 und Lumia 950 XL hat genau dieses Warten ein Ende. Oder auch nicht, wenn man einen Blick in den Online-Shop von Microsoft wirft. Dort zeigt sich für kauf interessierte Kunden ein trauriges Bild: Alle Lumia 950 und Lumia 950 XL Smartphones sind bereits schon vergriffen.

Wenn man eines der beiden besagten Windows Smartphones kaufen will, dann ist das bei Microsoft selbst nicht mehr möglich. Dort sind sowohl das Microsoft Lumia 950 als auch das Microsoft Lumia 950 XL (zum Beitrag) restlos ausverkauft – wohlgemerkt in den USA, wo iOS mit 44,2 Prozent und Android mit knappen 51,4 Prozent den Markt dominieren. Microsoft kommt dort gerade mal auf 2,9 Prozent.

Großer Andrang auf das Microsoft Lumia 950 (XL)

Auch hier bei uns in Deutschland sieht es nicht viel besser aus, wo beide mit Windows 10 Mobile ausgestatteten Windows Smartphones aktuell nicht mehr erhältlich sind. Wer noch das Glück hatte, innerhalb der ersten Stunden sein Gerät vor zu bestellen, der kann es voraussichtlich ab dem 25. November auch auspacken und sich mit den Neuheiten des Systems wie Windows Continuum – wenn man das Microsoft HD500 Dock dazu bestellt hat (zum Beitrag) – oder auch Microsoft Hello (zum Beitrag) vertraut machen. Alle anderen können sich lediglich mit ihrer Mail-Adresse registrieren und bei der Verfügbarkeit der nächsten Charge benachrichtigen lassen. In Deutschland ist immerhin das kleinere Lumia 950 mit Dual-SIM noch verfügbar für 599 Euro ohne Vertrag.

In den USA nennt Microsoft als nächsten Termin für beide Windows Smartphones den 11. Dezember, aber schon jetzt steht es in den Sternen, ob dieser Termin überhaupt zu halten ist bei der starken Nachfrage. Man kann also ohne größere Bedenken behaupten, dass der in Redmond ansässige Software-Konzern mit dem neuen Flaggschiff-Duo genau den richtigen Nerv im Markt getroffen hat.

Highend für Windows 10 Mobile

Ist aber auch kaum verwunderlich, immerhin bewegen sich beide Lumia-Modelle technisch auf Augenhöhe zur aktuellen Android-Konkurrenz. So steckt im Microsoft Lumia 950 ein 5,2 Zoll großes AMOLED-Display mit QuadHD-Auflösung, 3 GB RAM nebst 32 GB internen Speicher und eine 20 Megapixel PureView-Kamera. Als Herzstück fungiert ein Snapdragon 808 Sechs-Kern-Prozessor. Ein 3.000 mAh Akku hält das Windows 10 Mobile Smartphone am Leben.

Das Microsoft Lumia 950 XL hingegen besitzt ein 5,7 Zoll großes AMOLED-Display mit ebenfalls QuadHD-Auflösung, unterscheidet sich jedoch durch einen Snapdragon 810 Acht-Kern-Prozessor und einen 3.300 mAh starken Akku. Ansonsten bleiben die 3 GB RAM, 32 GB interner Speicher mit MicroSD-Unterstützung, die 20 Megapixel PureView-Kamera und der Rest.

[Quelle: Microsoft | via PC Games Hardware]

 

Vielen Dank das du unseren Beitrag gelesen hast! Wenn der Beitrag dir gefallen hat und du uns unterstützen möchtest, so findest unter dem folgenden Link entsprechende Möglichkeiten, wie beispielsweise einem Einkauf in unserem Fan-Shop!

 

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Auch das Surface RT und normale Surface waren am Anfang ausverkauft, aber danach ein Ladenhüter.
    DIe Angabe mit Ausverkauft bedeutet auch nichts, wenn man nicht weiß wie groß die vorbestellbare Charge war.

    Wenn Windows Phone in den USA aber nur um die 3% liegt, wird Microsoft keine Millionen Geräte vor produziert haben, sondern eher konservativ geplant haben. Ausserdem klingt ausverkauft besser als, och es gibt noch ne Menge Geräte zu kaufen, daher werden die ersten Chargen bestimmt zusätzlich klein gehalten.

    Aber einen Verkaufserfolg der neuen Lumias wäre Microsoft jedenfalls dennoch zu wünschen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


211 Abfragen in 0,471 Sekunden