Microsoft Lumia 950 (XL) sind noch nicht wintertauglich

Geschrieben von

Microsoft Lumia 950

Mit viel Vorfreude wurden die beiden Microsoft Lumia 950 und Lumia 950 XL Smartphones mit Windows 10 Mobile von potentiellen Käufern erwartet, denn endlich gibt es wieder ein richtiges Flaggschiff-Smartphone mit überragender PureView Kamera und Carl Zeiss Objektiv und das gleich in zwei Größen. Doch nun bestätigt sich der Verdacht, das Microsoft seinen Kunden zu viel versprochen hat und nicht alle Funktionen bei seinen beiden Windows 10 Mobile Smartphones bieten kann.

Technisch sind die beiden Flaggschiff-Modelle Microsoft Lumia 950 und Lumia 950 XL zweifelsohne im Premium-Bereich zu Hause. Mit einem Snapdragon 808 Hexa-Core-Prozessor im Lumia 950 und einem Snapdragon 810 Octa-Core-Prozessor im Lumia 950 XL haben beiden Windows 10 Mobile Smartphones ordentlich Power unter der Haube und kommen so schnell nicht ins Schwitzen. Der verbaute Touchscreen hingegen schon, denn Microsoft hat eine kleine aber feine Sache kurzerhand nachträglich aus der Beschreibung beider Lumia-Modelle gestrichen.

Unempfindlicher Touchscreen im Microsoft Lumia 950

Konkret handelt es sich um den hoch empfindlichen Touchscreen, welcher auch mit Handschuhen bei Minusgraden im Winter bedienbar sein sollte. Nur ist das eben nicht möglich wie manche Besitzer eines Microsoft Lumia 950 sowie Microsoft Lumia 950 XL in den letzten Tagen sicherlich mit wenig Freude feststellen mussten. Microsoft hat die Funktion heimlich still und leise entfernt. Die entsprechende Option ist mit einem der letzten offiziellen Updates einfach entfernt worden und auch auf den offiziellen Seiten ist der Hinweis auf den super-sensitiven Touchscreen verschwunden, wie die Kollegen von TheWINdose.fr berichten.

Aber nicht nur die beiden Microsoft Lumia 950 Modelle sind davon betroffen, denn auch das Microsoft Lumia 550 soll nachträglich um diese aktuell mehr als nur nützliche Funktion beschnitten sein. Hatte Amazon vielleicht doch nicht ganz ohne Grund vorübergehend den Verkauf des Lumia 950 XL eingestellt (zum Beitrag)?

An dem Betriebssystem Windows 10 Mobile selbst scheint es jedenfalls nicht zu liegen, denn sowohl auf den Produktseiten der Modelle Microsoft Lumia 930, Lumia 830 und selbst das Lumia 735 haben nach wie vor den Hinweis, dass diese Modelle einen hoch empfindlichen Touchscreen besitzen. Ein noch besserer Beweis für ein definitiv Geräte-spezifisches Problem ist der Punkt, dass das Microsoft Lumia 930 mit der aktuellen Build der Windows 10 Mobile Insider Preview sehr wohl die Option bietet, den verbauten Touchscreen noch empfindlicher zu machen mit einem Handschuh-Modus

Schnelles Winter-Update erwünscht

Ob dies nun ein geplanter Zug ist von Microsoft oder nicht ist schwer zu sagen. Bisher hat sich der Redmonder Software-Konzern zu der Sache nicht offiziell geäußert sodass die Hoffnung besteht, dass eines der kommenden Updates von Windows 10 Mobile die vermisste Funktion wieder zurück bringt. Vielleicht passiert dies ja zusammen mit dem fehlenden vom Nutzer einschaltbaren HDR-Modus, welcher ebenfalls per Update für die beiden Lumia 950 Modelle nachgereicht werde soll (zum Beitrag)?

Gerade in diesen Tagen, wo das Thermometer deutlich im Minusbereich liegt und das bisweilen zweistellig, wäre ein Touchscreen der sich auch mit normalen Handschuhen bedienen lässt, sprichwörtlich Gold wert. Immerhin wird sich nicht jeder extra spezielle Smartphone-Handschuhe mit eingewebten Silberfäden kaufen, um auch in dieser winterlichen Kälte sein Microsoft Lumia 950, Lumia 950 XL oder Microsoft Lumia 550 bedienen zu können.

Dies konnten wir unter anderem auch bei unserem Microsoft Lumia 950 feststellen, welches wir freundlicherweise für einen Dauertest zur Verfügung gestellt bekommen haben. Was wir allgemein von dem Windows Smartphone halten und wo die ersten Stärken sowie Schwächen liegen, könnt ihr im folgenden Artikel nachlesen:

Microsoft Lumia 950 Langzeittest: Teil 1- Der Erstkontakt

 

 

[Quelle: theWINdose.fr | via WindowsArea]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


163 Abfragen in 0,348 Sekunden