Microsoft startet Reservierung für kostenloses Windows 10 Upgrade

Geschrieben von

Microsoft Windows 10

Am 1. Oktober letzten Jahres stellte Microsoft erstmals Windows 10 als offiziellen Nachfolger des nicht ganz so erfolgreichen Windows 8 / Windows 8.1 vor. Während der Entwickler-Konferenz BUILD 2015 gab es weitere Einblicke die Lust auf eine baldige Installation machen. Wie wir euch heute bereits schon über die Flash News informiert haben, ist nun auch bekannt ab wann das neue Betriebssystem zu haben sein wird. Doch wie kommt man an ein kostenloses Upgrade auf Windows 10?

Wer seinen Windows-PC heute einschaltet, auf dem ein Windows 7, Windows 8 und/oder Windows 8.1 Betriebssystem installiert ist, der wird eventuell ein kleines Windows-Icon in seiner Task-Bar entdeckt haben. Klickt man auf das Icon, erscheint ein Popup zu Windows 10, welches die Registrierung bzw. die Reservierung des von Microsoft versprochenen kostenlosen Upgrades (zum Beitrag) ermöglicht. Für den Download des Upgrade selbst, veranschlagt Microsoft mindestens 3 GB an freiem Speicher auf der Festplatte, welches ab dem 29. Juli automatisch im Hintergrund heruntergeladen wird.

Windows 10 für fast alle

Mit dem neuen Betriebssystem hat der Software-Konzern mit Sitz in Redmond einiges an neuen Dingen versucht und das mit Erfolg. Zum einen kehrt das bis einschließlich Windows 7 vorhandene klassische Startmenü wieder zurück, welches zusätzlich mit den aus Windows 8 bekannten Metro-Kacheln ergänzt wird. Die virtuelle Sprachassistentin Microsoft Cortana ist mit Windows 10 fest integriert, basierend auf Erkenntnissen einer ausgedehnten Test-Phase mit Nutzern und Microsoft. Außerdem gab der Konzern unerwartet viele Einblicke über die Verteilung der einzelnen Test-Versionen während der Windows 10 Betatest-Phase, was für einige wohlwollende Töne sorgte.

Windows 10 selbst soll in der finalen Fassung ab dem 29. Juli vorliegen, wie das Unternehmen auf seiner Website schreibt (zum Beitrag). Ob damit auch die Verfügbarkeit im lokalen Handel in Form eines Installationsmediums gemeint ist, ist nicht ganz klar. Dennoch wird es ab diesem Tag Desktop-Rechner, Notebooks, Ultrabooks und Tablets mit einem vorinstallierten Windows 10 zu kaufen geben. Denkbar wäre zudem, dass der 29. Juli als Stichtag für das Versprechen Microsofts gilt, für ein Jahr lang das kostenlose Upgrade auf Windows 10 für alle Besitzer eines Windows 7, Windows 8 und Windows 8.1 zu ermöglichen. Das wiederum heißt im Umkehrschluss, dass ab dem 30. Juli 2016 das Upgrade zu einem noch nicht bekannten Preis kostenpflichtig wird.

Noch ein kleiner Tipp: Nur weil Microsoft ein kostenloses Upgrade anbietet, wird aus einer dauerhaften installierten Windows „Testversion“ noch lange keine legale Kopie. Ein raubkopiertes Windows bleibt auch weiterhin illegal, nur ist der Hinweis darauf dezenter.

[Quelle: Caschys Blog]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,434 Sekunden