Microsoft steckt HTC, LG und Motorola in die Tasche

Geschrieben von

microsoftObwohl Android und iOS den Smartphone-Markt mehr als nur deutlich dominieren, versucht Microsoft sich mit Windows Phone trotzdem als dritte große Kraft zu etablieren. Mit dem kommenden Windows 10 Mobile Betriebssystem und den neuen Modellen wie dem Lumia 950 (XL) ist ein weiteres Wachstum zu erwarten. Doch auch jetzt steht Microsoft mit dem Smartphone Umsatz deutlich besser da, als es von einem indirekt wahrgenommen wird.

Nun hat das Kantar Worldpanel neue Zahlen vorgelegt, die Microsoft ein starkes Plus von 1,2 Prozent verglichen mit dem Vorjahr zusprechen. Konkret sind es im Zeitraum von Juni bis August 2015 ganze 10,6 Prozent, die Microsoft zusammengerechnet in den fünf größten Märkten Europas – welche Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien sind – erreicht. Damit verkaufte der US-Konzern insgesamt sogar mehr Smartphones als Motorola, LG und HTC zusammen.

Starker Aufwind für Microsoft

Tatsächlich ist Microsoft damit sogar zum drittgrößten Smartphone-Hersteller dieser Top 5-Märkte geworden, was eine durchaus respektable Leistung darstellt und in gewisser Weise auch gleichzusetzen ist mit einem Aufstieg von Windows Phone selbst. Noch vor einem Jahr lag Sony mit damals 10,6 Prozent Marktanteilen vor Microsoft, welche damals mit 9,4 Prozent auf dem vierten Rang lagen.

Auch abseits dieses erfreulichen Ergebnisses für Microsoft hat die Statistik einiges an Aussagekraft. Zum Beispiel ist Samsung trotz eines Verlustes von 2,9 Prozent der mit Abstand führende Hersteller in Europa. Apple liegt mit insgesamt 16,2 Prozent und trotz eines Wachstums von 2,5 Prozent deutlich zurück.

Zudem ist ersichtlich, dass nahezu alle einst beliebten Android-Hersteller wie LG, Motorola und HTC dieses Jahr zum Teil erhebliche Einbußen zu verzeichnen haben im Vergleich zu 2015. Einzig HUAWEI, Wiko und auch das spanische Unternehmen bq haben ein Wachstum zu verzeichnen. Bei Wiko liegt das vor allem an technisch soliden und sehr preiswerten Modellen.

Zukunft nur mit Einsteiger-Modellen?

Genau das wird auch als das Erfolgsgeheimnis von Microsoft gewertet: Vor allem die günstigeren Lumia-Modelle der 4xx-, 5xx und 6xx-Reihe dürften zur Steigerung der Marktanteile beigetragen haben. Auf lange Sicht ist das natürlich keine Option, denn nur mit Premium-Smartphones wird der große Gewinn erzielt und da schickt der Redmonder Konzern die neuen Modelle Lumia 950 und Lumia 950 XL als waschechte Flaggschiff-Smartphones mit Windows 10 Mobile ins Rennen (zum Beitrag).

Spätestens deren Erfolg wird zeigen, ob auch die Oberklasse zum Wachstum von Microsoft beitragen kann.

[Quelle: Kantar]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,432 Sekunden