[FLASH NEWS] Microsoft: Wir sind nicht stolz auf das Lumia 950 und 950 XL!

Geschrieben von

lumia_950_4_flashnewsKurz geschämt: Diese Worte würde so wohl nie auf öffentlicher Bühne fallen, dennoch haben die Kollegen von Windows Central in einem persönlichen Gespräch mit Terry Myerson von Microsoft diesen Wortlaut hören dürfen. Das Unternehmen ist weder auf das Lumia 950 noch auf das Lumia 950 XL Smartphone stolz. Dennoch will man weiter an Windows 10 Mobile festhalten und plant für April 2017 nicht nur ein großes Redstone 2 und Redstone 3 Update, sondern auch die Präsentation des Surface Phone. Bamm – nun ist als der Termin bekannt!

Microsoft im Wandel

Eines kann man dem Unternehmen nun wirklich nicht vorwerfen: Sie hätten es nicht probiert. Ganz im Gegenteil, man ist fast gehalten zu sagen dass sie eventuell ein wenig zu viel probiert haben. Denn selbst nach eigener Einschätzung ist das im Oktober vorgestellte Lumia 950 (zum Test) und Lumia 950 XL Smartphone ein echter Flop.
Das beweisen nicht nur die katastrophalen Umsatzzahlen des vergangenen Quartals (zum Beitrag), sondern auch die in den USA und Kanada gestartete Verkaufsaktion, bei der jeder Kunde eines Lumia 950 XL Smartphone, ein gratis Lumia 950 im Wert von 599 Euro dazu bekommt.
So äußert sich auch ein Microsoft Mitarbeiter gegenüber Windows Central, das nicht nur Technik Blogs schlechte Kritiken über das Lumia 950 (XL) geschrieben haben, sondern man hätte sich auch den guten Ruf bei den Windows Fans verdorben.

microsoft-lumia-950-test-160108_6_13

Surface Phone

Die große Rettung soll nach Terry Myerson und Mary Jo Foley das sagenumwobene Microsoft Surface Phone sein, welches aber nun erst für April 2017 geplant ist. Das Windows 10 Mobile Smartphone soll dann zwei Ziele verfolgen:

  1. Most secure phone in the world (Das sicherste Handy der Welt)
  2. The best phone for productivity (Das beste Handy für Produktivität)

In einem offenen Brief wendete sich Terry Myerson, Executive Vice President an die Microsoft Mitarbeiter und stellt die Ernsthaftigkeit der Situation in aller Offenheit dar:

I understand that you are hearing concerns from certain partners about Microsoft’s commitment to the mobile space.

Let me be very clear: We are committed to deliver Windows 10 on mobile devices with small screen running ARM processors.

We are currently in development of our next generation products and I wanted to reconfirm our commitment to Windows 10 Mobile. We believe in this product’s value to business customers and it is our intention to support the Windows 10 Mobile platform for many years. We have a device roadmap to support that from Microsoft as well as our OEM partners who will also be selling an expanded lineup of phone devices based on this platform.

Man wird also unter allen Umständen an Windows 10 Mobile festhalten. Was bleibt dem Unternehmen auch anderes übrig als solch ein Statement abzugeben. Man hat aber auch schon Fußball-Bundesliga Präsidenten nach einem erneut verlorenen Spiel sagen gehört, dass man weiter an dem Trainer festhalten und ihm sämtliches Vertrauen bis Vertragsende entgegenbringen würde…

[Quelle: Windows Central | via Mobiflip]

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

4 Kommentare

  1. miki schreibt:

    kein wunder das Microsoft kaum smartphones absetzen kann wenn sie auf ihre eigenen Geräte nicht stolz sind… wer nicht von seinem Produkt überzeugt ist oder wenigsten so tut kann auch nicht andere davon überzeugen. das ist Marketing Grundwissen.

  2. Thomas schreibt:

    Leute, Leute,

    hat auch nur einer von Euch ein Lumia 950 oder 950 XL in der Hand gehalten? Ich bin selber Besitzer eines 950 XL und sehr zufrieden! Ich kann den Akku wechseln, den Speicher erweitern! Das Gerät ist im Gegensatz zu Android intuitiv bedienbar – man kennt alles von Desktop Windows 10. Das einzige Manko (?): es gibt nicht soviel Apps, wie für Android. Aber im Ernst wer braucht diese ganzen kostenlosen Spionage Apps. Ich vermisse lediglich eine App und die Funktionalität bekomme ich auch über eine Website.

  3. timorp schreibt:

    Also ich besitze selbst ein Lumia 950 XL seit Release. Es war bereits einmal in Ungarn, da der Vibrationsmotor langsam aufgegeben hat und das reparierte Smartphone gibt bereits an gleicher Stelle auf. Was die Hardware angeht ist das auch bereits der einzige Punkt den ich bemängeln kann.

    Richtig ins Abseits gestellt hat sich MS meiner Meinung nach durch den Release einer BETA-Version von W10M. Die grundlegendsten Funktionen, wie Bluetooth funktionieren nicht zuverlässig (Headset und zwei verschiedene Freisprecheinrichtungen) und die zufälligen Neustarts, auch gerne während eines Gesprächs, haben sie auch nach einem halben Jahr nicht im Griff.

    Es sind im Prinzip nur kleine Mängel, aber in Summe führen sie zu einem negativen Feedback und zu Verkaufszahlen, die zu Marktanteilen von unter einem Prozent führen.

    Da wünsche ich mir fast mein Mozart mit WP7 zurück. Trotzdem werde ich bei MS bleiben, weil mich das Konzept des OS überzeugt. Und wenn sie so pünktlich releasen, wie bisher, könnte das Surface Phone ja im Herbst 2017 kommen und der Nachfolger meines 950XL werden… 😉

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,411 Sekunden