Migoal TransMaker: Tablet-Dock für Galaxy S3 und Galaxy S4

Geschrieben von

Migoal TransMaker: Tablet-Dock für Galaxy S3 und Galaxy S4

Im Jahre 2011 konnte ASUS mit einer für Asiaten ziemlich witzigen Präsentation ein Gerät ankündigen, welches bis heute keine Nachahmer gefunden hat: Das PadFone. Die Kombination aus Smartphone und Tablet-Dock war eine Weltneuheit sondergleichen, scheint sich aber außerhalb Asiens nicht so gut zu verkaufen. Denn hat es seine Wirkung erfüllt, denn mit Migoal steigt ein erster Hersteller auf den PadFone-Zug auf.

Migoal selbst ist ein kleiner Hersteller aus der Elektronik-Metropole Shenzhen, welche hierzulande in erster Linie für ihre besonders preiswerten Android-Smartphones und -Tablets bekannt sein dürfte aber zurück zu Migoal. Auf der IFA 2013 will das Unternehmen eine Dockinstation vorstellen, welche deutlich an das PadFone-Konzept von ASUS erinnert und für die beiden Samsung-Modelle Galaxy S3 sowie Galaxy S4 gedacht ist. Wie beim PadFone wird dabei das Smartphone auf der Rückseite in ein Tablet-Dock geschoben und fungiert dort als Herzstück eines Tablets.

Wie beim großen Vorbild von ASUS ist im TransMaker Tablet-Dock selbst ein zusätzlicher Akku eingebaut, um die Laufzeit des Smartphones spürbar zu steigern, weitere Technik wie ein Prozessor oder Speicher sucht man vergeblich. Außerdem hat Migoal für das TransMaker ein passendes Tastatur-Dock parat, ebenfalls mit eigenem Akku, womit die Erweiterung zum arbeitsfähigen Tablet komplett wäre.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Zudem plant Migoal gleich zwei Ausführungen des TransMaker: Das TR-10 mit 10,1″ großem IPS Display, 1.280 x 800 Pixel Auflösung, 525 Gramm und 5.000 mAh großem Akku. Das passende zugehörige Tastatur-Dock wiegt 510 Gramm extra und hat einen 6.000 mAh fassenden Akku. Das TR-11 wiederum hat ein 11,6″ großes IPS Display mit 1.920 x 1.080 Pixel Auflösung, 620 Gramm Gewicht und einen 5.000 mAh Akku. Hier bringt das passende Tastatur-Dock zusätzliche 780 Gramm auf die Waage sowie einen 6.000 mAh großen Akku.

Einen Preis für das doch ziemlich interessante Zubehör hat Migoal nicht verraten, was für euch vor Ort in Erfahrung bringen wollen. Und wenn es klappen sollte, dann werden wir die Kombination aus Tablet und Tastatur mit einem Galaxy S4 direkt vor Ort mal ausprobieren und in einem HandsOn im gewohnten Stile in Wort und Bild festhalten.

[Quelle: Migoal | via ZDNet]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


211 Abfragen in 0,455 Sekunden