Minecraft für die Samsung Gear VR ist da

Geschrieben von

Minecraft VR

Das 2016 ganz im Zeichen von Virtual Reality steht ist bei all den VR-Headsets wie der HTC Vive und Oculus Rift nicht zu übersehen, dabei ist die Samsung Gear VR bereits seit fast zwei Jahren auf dem Markt. Nun kann man auch in den virtuellen Welten von Samsung mit seinem Galaxy S7, in dem wohl berühmtesten Spiel Minecraft, sein Bautalent unter Beweis stellen.

Denn wie Samsung aktuell mitteilt, steht für die Besitzer einer Samsung Gear VR (inklusive eines der kompatiblen Modelle der Galaxy-Reihe) Minecraft: Gear VR Edition zum Download bereit. Was vor etlichen Wochen bereits angekündigt wurde (zum Beitrag), erfüllt Samsung Kreativ veranlagten Spielern nun: In bester Bauklötzchen-Manier kann man sich in den virtuellen Welten von Marcus „Notch“ Persson’s Mega-Hit Minecraft austoben.

Minecraft Plattform übergreifend

Zuletzt sorgte das Spiel vor allem mit seiner Portierung für die Microsoft HoloLens für Aufsehen, womit das Entwickler-Team eine mehr als nur beeindruckende Demonstration von Augmented Reality zeigte (zum Beitrag). Nun kann man das Spiel auch auf der Samsung Gear VR erleben und das nicht nur als Singleplayer.

Wie Mojang erklärt, handelt es sich bei der Portierung von Minecraft für die Samsung Gear VR um die Pocket Edition und das wiederum bedeutet, dass man im Multiplayer mit Minecraft-Spielern auf Smartphone, Tablet und sogar Windows 10 zusammen die tollsten Dinge virtuell bauen kann. Nur eben aus einer komplett neuen Perspektive wo der Spruch „Mittendrin statt nur dabei“ bestens passt.

Was mit dem Open-World-Spiel in 8-Bit-Klötzen-Optik überhaupt möglich ist, zeigen Projekte wie WesterosCraft oder auch komplexe Mechanismen, die sich mit Redstone-Blöcken und etlichen anderen Blöcken umsetzen lassen.

Nachteil des Ganzen ist, dass man eines der aktuellen Top-Smartphones von Samsung benötigt – neben der Gera VR selbst natürlich. Konkret werden offiziell die Modelle Samsung Galaxy S6, Samsung Galaxy S6 edge, Samsung Galaxy S6 edge+, Samsung Galaxy S7, Samsung Galaxy S7 edge und das Samsung Galaxy Note 5 von Minecraft VR für die Samsung Gear VR unterstützt. Die App selbst steht für 6,99 US-Dollar im Oculus Store zum Download bereit und setzt ein Bluetooth-Gamepad voraus. Ohne dieses ist der Ausflug in Minecraft VR gar nicht erst möglich.

Wer bereits die Pocket Edition des Spiels im Google Play Store gekauft hat, wird sich natürlich darüber ärgern.

Oculus Rift folgt später

Natürlich ist die Samsung Gear VR nur ein vergleichsweise einfaches Produkt für den Ausflug in die virtuelle Realität. Dennoch ist das Erlebnis beeindruckend, wie unser nachfolgender Test der ersten Innovator Edition für das Samsung Galaxy Note 4 zeigt:

[Test] Samsung Gear VR – Willkommen in der virtuellen Realität!

Da Oculus bei dem VR-Headset mit seine Finger sprichwörtlich im Spiel hat, bleibt natürlich die Frage zurück, ob denn Käufer der Oculus Rift als VR-Vorreiter auch die Welt von Minecraft erkunden kann. Laut Mojang wird dies noch ein wenig länger dauern, da die Möglichkeiten mit der Rift deutlich größer sind und auch die Steuerung eine etwas andere ist.

[Quelle: Mojang]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,516 Sekunden