Mini-Generator erzeugt Energie aus Körperwärme

Geschrieben von

Körperenergie

Eines der wohl größten Probleme einer SmartWatch ist deren Akku, der bestenfalls je nach Model bis zu einer Woche Energie liefert. Anstatt immer kleinere und größere Akkus sind nicht gerade der beste Weg, weswegen verschiedene Forscher nach neuen Methoden der Energiegewinnung streben. Eine Energiequelle könnte in der eigenen Körperwärme liegen.

Der beste SmartWatch-Akku wäre derjenige, den man nie wieder aufladen müsste. das finden auch Forscher des Korean Advanced Institute of Science and Technology und haben genau solch eine Möglichkeit erforscht. Da Energie allerdings nicht aus dem Nichts entstehen kann muss eine andere Quelle für Energie umgewandelt werden, was im Fall der Forscher die eigene Körperwärme ist.

Energie aus Körperwärme

Über Thermo-elektrische Substanzen auf einem Träger aus Glasfasern wird der Strom zum Aufladen des Akkus der SmartWatch gewonnen. Auch wenn die Forscher noch weit entfernt sind vom ersten echten Thermo-elektrischen Generator, so stellt das Ergebnis der Forschungen einen deutlichen Sprung nach vorne dar. Insbesondere was den Entwurf eines besonders kleinen Generators betrifft haben die Forscher Großes geleistet. Zumal der Vorteil solcher anorganischen Generatoren in der spürbar größeren Ausgangsleistung liegt im Vergleich zu organischen Substanzen.

Allerdings wird es noch eine Zeit lang dauern bis die Technologie einsatzbereit ist als Energiequelle für eine SmartWatch.

[Quelle: Engadget]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,403 Sekunden