Mit Quadcore, Retina-Display und Jelly Bean: Günstige Tablets von CMX

Geschrieben von

130202_1

Der Markt der günstigen Tablets hat ein enormes Wachstumspotential, da gerade Android erschwingliche Tablets für die Masse ermöglicht. Das zeigt zum Beispiel das wachsende Interesse von bekannten Herstellern an diesem Markt wie Acer mit seinem Iconia B1 oder ASUS mit seinem MeMO Pad ME172V. Während beide Konzerne hauptsächlich über den Preis gehen, bezieht CMX gleich noch vielversprechende Hardware mit ein.

Zumindest lesen sich die bisher bekannten Spezifikationen des österreichischen Herstellers vielversprechend, auch wenn die Informationen nicht allzu ausführlich sind. Bekannt ist immerhin schon, dass Tablets mit 8″ und 9,7″ großen Displays die neue Clanga-Reihe einführen werden. Beim größeren der beiden Modelle wird CMX beispielsweise auf ein Display mit derselben Auflösung wie das iPad 3 und 4 von Apple setzen, sprich 2.048 x 1.536 Pixel. Der Konkurrent des Tablets ist damit schon ausgemacht, auch wenn der Gegenspieler preislich und auch Leistungsmäßig in einer ganz anderen Liga spielt.

Als Herzstück wird ein Quadcore zum Einsatz kommen, der über einen Grafikchip mit ganzen 8 Kernen aus dem Hause PowerVR verfügen wird. Es könnte also gut möglich sein, dass CMX als einer der ersten Hersteller überhaupt einen Allwinner A31 mit 1,5 GHz Taktfrequenz verbaut. Als Betriebssystem wird Android in der Version 4.1 Jelly Bean zum Einsatz kommen, ohne dabei Hinweise auf ein mögliches Update auf Android 4.2 Jelly Bean zu verlieren. Die fast schon übliche rückseitig verbaute Kamera löst mit für die Preisklasse fast schon standardhaften 2 Megapixel auf.

Darüber hinaus hat CMX keine weiteren Details zu den Neulingen preisgegeben, außer dass das 9,7″ große Tablet in den Farben Schwarz und Weiß zu haben sein wird sowie in einer 3G-Version. Das kleinere 8″ Modell wird es ausschließlich in Schwarz geben, Alle drei Tablet-Modelle haben jedoch die Rückseite aus Aluminium gemeinsam. Ab Mitte Februar, also in gut 2 Wochen sollen die Tablets zu Preisen zwischen 249 und 349 Euro im Handel erhältlich sein.

[Quelle: MobileGeeks]

The following two tabs change content below.

Stefan

Stellvertretender Chef-Redakteur
Student mit Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


278 Abfragen in 1,911 Sekunden