Mit Snapdragon 800: Neue Gerüchte zum Motorola X-Phone

Geschrieben von

Motorola X-Phone mit Snapdragon 800

Das Jahr ist erst gut 3 Monate alt aber schon jetzt sind die ersten drei Top-Smartphones des Jahres angekündigt bzw. teilweise sogar schon erhältlich: Das Xperia Z von Sony Mobile, das One von HTC und schlussendlich das Galaxy S4 von Samsung. Selbst LG hat mit dem Optimus G Pro seine Neuvorstellung durch, da fehlt eigentlich nur noch Motorola.

Deren X-Phone schleicht sich schon etwas länger durch die Gerüchteküche, ein Smartphone welches endlich wieder einen richtig großer Erfolg für die Google-Tochter werden soll. Mit Modellen wie dem Razr i oder Razr HD hat der Traditionsreiche Konzern der Mobilfunkbranche zwar wieder ziemlich gute Smartphones im Angebot aber der wirklich große Erfolg wie damals mit dem Milestone blieb bisher noch aus. Mit dem X-Phone könnte sich das wieder ändern, zu dem es mal wieder neue Gerüchte gibt.

Und diese Gerüchte zeichnen ein ziemlich potentes Smartphone ab, welches als eines der ersten anscheinend auf den Snapdragon 800 von Qualcomm vertrauen wird. Dieser Quadcore wird vermutlich der kraftvollste Quadcore des Marktes werden, dessen 4 Krait 400 Kerne mit bis zu 2,3 GHz ans Werk gehen werden. Ob Qualcommm damit die Performance-Krone von NVIDIA und deren Tegra 4 zurückholen wird, können wir erst in der zweiten Jahreshälfte sagen. Denn erst etwa ab der Jahresmitte wird dieses Kraftpaket an die Hersteller ausgeliefert werden, womit der neue Verkaufsstart wieder Sinn macht: Die Rede ist nun vom November, wo ebenfalls die neuen Generation des Nexus-Smartphone erwartet wird.

Zur Google I/O 2013 könnte dennoch das Motorola X-Phone vorgestellt werden, neben dem erwarteten Nexus 7 der zweiten Generation. Abgesehen vom verbauten SoC gibt es auch neue Gerüchte zum Display, welches nun auf 4,8″ angewachsen ist, welches wie die Konkurrenz auf die volle HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel vertrauen wird. Selbst am Akku will Motorola erneut einen draufsetzen und verpasst dem Smartphone satte 4.000 mAh an Kapazität. Wenn Motorola beim Akku nicht gerade eine neue Technologie zum Einsatz bringt, dürfte aufgrund des Akkus das X-Phone etwas pummelig ausfallen. Ob dennoch die kürzlich bekannt gewordenen Pläne von konfigurierbaren Geräten beibehalten werden, ist nicht bekannt. Würde aber diesen Wow-Effekt auslösen, auf den Google bei seinem Tochter-Unternehmen setzen will. Der weitere Verlauf des Jahres wird also spannend bleiben.

[Quelle: PhoneArena]

The following two tabs change content below.

Stefan

Stellvertretender Chef-Redakteur
Student mit Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


138 Abfragen in 1,816 Sekunden