Mobile Google-Suche erhält nützliches Update

Geschrieben von

Unsere Smartphones sind zum Alleskönner mutiert, die für (fast) alles genutzt werden können. Spielen, Videos schauen, eMail-Korrespondenz abwickeln und manchmal, kaum zu Glauben, wird sogar damit telefoniert. Das Google das System immer wieder erneuert und mit neuen Funktionen ausstattet, erfreut uns immer wieder und manchmal erfährt sogar das Drumherum ein Update.

Das Drumherum ist in diesem Fall mal nicht irgendwelches Zubehör, sondern die mobile Google-Suche. Android beherbergt zwar seit jeher eine globale App dafür bereit, welche mit Google Now in Android 4.1 Jelly Bean ein richtig gutes Update erfahren hat. Dennoch ertappen wir uns hin und wieder bei der Suche von Google Mobile im Browser. gestern berichteten wir bereits, dass der Google Knowledge Graph nun auch international ausgerollt wird, auch wenn wir noch nicht wirklich davon profitieren. Selbst von dem neuen Update der mobilen Suche profitieren vorerst englisch-sprachige Länder, Deutschland und andere werden erst etwas später in den Genuss von dem Update kommen, so wie es eigentlich immer der Fall ist bei neuen Google-Diensten.

Das Neue ist eigentlich nur, dass auf Fragen nun direkt Antworten geliefert werden können statt seitenweise langweiliger Ergebnislisten, ganz wie es Google Now macht. Sucht man beispielsweise nach „Wie hoch ist die Freiheitsstatue“ dann wird die entsprechende Höhe ausgegeben, eben jene mit den Schlüsselwörtern verknüpfte Information. Das macht das Suchen per Webbrowser somit effizienter als es schon ist und zeigt, dass Google sein Handwerk versteht. Künftig soll sogar bei bestimmten Suchanfragen ein kleines Web-Tool gestartet werden. Beispiel: Man sucht nach „500 Meilen in Kilometer“ und die Google-Suche gibt nicht mehr nur das Ergebnis aus, sondern startet einen kleinen Währungsumrechner. Direkt im Browser.

Bildquelle: SmartDroid

[Quelle: Google Inside Search Blog | via SmartDroid]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. WolleG. schreibt:

    Bei Meilen in Kilometer einen Währungsumrechner zu starten finde ich jetzt nicht wirklich klug!!!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,697 Sekunden