Moto 360: Best Buy listete kurzzeitig Preis und Funktionen

Geschrieben von

Motorola Moto 360

Die Moto 360 des US-amerikanischen Herstellers Motorola, der noch zu Google gehört, ist die nach wie vor am meisten erwartete SmartWatch mit Android Wear. Anfang des kommenden Monats findet die offizielle Vorstellung statt und dann werden wir wissen, ob Best Buy richtig lag mit seinen Vorhersagen.

Jede oder zumindest fast alle SmartWatches die auf dem Markt verfügbar sind oder angekündigt bzw. angeteasert wurden haben ein rechteckiges Display. Das mag für ein Karten-basiertes Interface wie Android Wear zwar durchaus praktisch sein, aber so mancher wünscht sich lieber eine smarte Uhr mit einem klassisch-runden Display. Motorola wird mit seiner Moto 360 genannten Uhr eben diesen Wunsch erfüllen und die ersten Resonanzen auf die Uhr sind durchweg positiv. Und langsam geht es wirklich in die heiße Phase.

Moto 360 kostet 249 US-Dollar

Die US-Handelskette Best Buy ist die neuste Quelle für Gerüchte zu der Android-Uhr und das heißt: Es gibt offizielle Daten, oder zumindest quasi-offiziell. So wird Motorola 249 US-Dollar für die Moto 360 haben wollen, was sich zum einen mit früheren Gerüchten deckt (zum Beitrag) und zum anderen wohl 1:1 in Euro umgerechnet werden kann. Auch wenn Best Buy die betreffende Website der Moto 360 entfernt hat, gibt es einen Screenshot der Site, der eigentlich alles bestätigt was bisher von der Moto 360 vermutet wurde.

Motorola Moto 360 Best Buy Leak

Moto 360: Übersicht der bekannten Fakten

So wird die Moto 360 ein 1,5 Zoll großes Display mit 320 x 290 Pixel besitzen, allerdings kein OLED sondern Backlit LCD. Der RAM beträgt wie bei der Konkurrenz 512 MB. Es wird jedoch kein Snapdragon 400 Quad-Core die Moto 360 antreiben wie die LG G Watch und Samsung Gear Live sondern ein nicht näher genannter Prozessor von Texas Instruments. Weiterhin ist von Edelstahl und Kunststoff für das Gehäuse die Rede und einem zudem wasserdichten von bis zu 30 Minuten bei 1 Meter Wassertiefe. Ein Pedometer und Herzfrequenz-Sensor komplettieren die Technik.

Damit dürfte eigentlich so gut wie alles zur Moto 360 bekannt sein was man wissen muss und die Uhr kann in den Verkauf gehen nach der Vorstellung am 4. September (zum Beitrag). Werdet ihr euch eigentlich eine zulegen?

[Quelle: Droid-Life]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,417 Sekunden