Moto 360 kommt in verschiedenen Farben auf den Markt

Geschrieben von

Motorola Moto 360

Obwohl die Uhr erst kürzlich von Motorola offiziell angeteasert wurde und der Marktstart bis mindestens Sommer noch andauert, gibt es neues Bildmaterial zur Moto 360 SmartWatch mit Android Wear. Diese neuen Bilder zeigen sehr deutlich was die Uhr eigentlich sein will: Ein modisches Accessoire ohne dabei zu sehr nach Technik auszusehen.

Mit seiner neuen Plattform Android Wear und dem ersten vorläufigen SDK für diese Plattform will der Internetkonzern Google ein gutes Stück vom Markt der SmartWatches abhaben. Zumindest was die Software betrifft, denn Android Wear ist lediglich das auf dem normalen Android basierende Betriebssystem. Für die Geräte sind die Hardware-Partner zuständig, zu denen bereits etliche Größen der Branche gehören. Darunter die ehemalige Tochter Motorola, welche mit der Moto 360 eine ungemein positive Resonanz bekommt. Der Hersteller versteht die Uhr in erster Linie als modisches Accessoire und das zeigen neue Bilder Uhr sehr gut.

Designerstück Moto 360

Denn die Moto 360 wird es anscheinend in verschiedenen Ausführungen geben. Eines gemeinsam haben aber alle Varianten: Die eigentliche Uhr sitzt in einem Gehäuse aus Metall, welches einmal in einer dunklen (Titanium?) und einmal in einer hellen (Chrom?) Version gibt. Weiterhin ist den Bildern zu entnehmen, dass die Unter-/Rückseite möglicherweise austauschbar ist und in verschiedenen Farben angeboten könnte. Zumindest erweckt die lila Unterseite auf einem der Bilder diesen Eindruck der Moto 360. Auf dem letzten Bild ist übrigens sehr gut das Mikrofon für die Sprachsteuerung zu sehen.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Auch für das Armband der Moto 360 wird es einiges zur Auswahl geben. Ganz klassisch sind Armbänder aus Metall zu sehen, sowohl dunkel als auch hell. Zusätzlich scheint es Armbänder aus Leder und Kunststoff zu geben, wobei letzteres vermutlich eine Art Silikon-Armband sein dürfte ähnlich der ersten Galaxy Gear SmartWatch. Die Moto 360 dürfte nicht zuletzt gerade wegen dieser Materialien, den wechselbaren Armbändern und deren Design nochmals an Popularität zulegen. Schon jetzt wird sie von Vielen als die schönste SmartWatch betrachtet, die seit längerem vorgestellt wurde.

Allerdings könnte die Moto 360 ein teures Gadget und halbes Luxuxobjekt werden.

[Quelle: PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,467 Sekunden