Moto X 2016 Prototyp nun auf auf einem Foto festgehalten

Geschrieben von

motorola-moto-x

Samsung, LG, Sony und nun auch kürzlich HUAWEI haben ihre Flaggschiff-Smartphones für dieses Jahr erfolgreich vorgestellt, sodass sich nun alles auf weitere Top-Modelle wie das Moto X 2016 von Motorola konzentrieren kann. Das Lenovo Tochterunternehmen gehörende Smartphone-Hersteller scheint besagtes Modell bereits aktiv in freier Wildbahn zu testen, wie nun ein neues Foto dokumentiert.

Ob es sich auf dem Foto tatsächlich um das erwartete Moto X 2016 by Lenovo handelt ist zwar nicht ersichtlich, jedoch spricht so einiges für eben diese These.

In jedem Fall handelt es sich um einen Prototypen was dadurch ersichtlich wird, dass in der linken oberen Ecke der Front ein weißes Logo von Motorola klebt, welches Insidern zufolge bei allen Prototypen des Unternehmens verwendet wird. Allein das sollte zumindest für die Echtheit des Gerätes selbst sprechen.

Moto X 2016 mit Fingerabdruck-Sensor

Wenn man sich das Foto genauer anschaut, erkennt man unterhalb des Displays die Andeutung eines Fingerabdruck-Sensor. Genau diesen hatte Lenovo vor etlichen Wochen für das gesamte Moto-Lineup 2016 als Bestandteil der Premium-Ausrichtung angekündigt (zum Beitrag) und das Moto X 2016 scheint den Anfang zu machen. Der Form nach scheint es ein eher kleinerer quadratischer Sensor mit abgerundeten Ecken zu sein, wie in zuletzt unter anderem bevorzugt HUAWEI in der Formgebung wie im HUAWEI P9 nutzt.

Auf der anderen Seite bedeutet das eventuell, dass der Frontlautsprecher dem Sensor weichen muss. Es sei denn die Ingenieure könnten das Lautsprecher-Design des Motorola Moto X Force (zum Test) übernehmen.
Direkt darunter scheint sich ein USB Typ-C Anschluss zu befinden, womit das Moto X 2016 auch in dieser Hinsicht auf dem technisch aktuellen Stand wäre.
Oberhalb des möglichen Moto X 2016 Displays selbst scheint ein Front LED-Blitz verbaut zu sein, um Selfies besser aus zu leuchten.

Designfragen und Fingerabdruck-Sensor

Mehr verrät das Foto an dieser Stelle nicht, da es sich nur um ein flüchtiges Foto handelt. Vor allem im Bezug auf den Fingerabdruck-Sensor hätte man etwas anderes erwartet, da Motorola für das Nexus 6 ursprünglich auch einen solchen Sensor vorgesehen hatte, welcher zudem in der Kuhle auf der Rückseite Platz finden sollte. Von daher hätte man davon ausgehen können, dass besagte Pläne nun mit dem Moto X 2016 umgesetzt werden. Nur ist dem wohl doch nicht so wie gedacht.
Dem widerspricht auch ein angeblicher sehr früher Leak der Rückseite mit ihren ganz eigenen Besonderheiten (zum Beitrag).

Spannend wird es erst, wenn man weitere Umstände des möglichen Moto X 2016 Fotos zum Beweis der Echtheit heran holt. Zum einen stammt das Foto von der zuverlässigen Motorola-Quelle hellomotoHK und zum anderen scheint das Foto laut den Kollegen von Droid-Life in der Gegend von Chicago aufgenommen worden zu sein. Letzteres ist wie es der Zufall will die US-amerikanische Zentrale von Motorola.
Es wäre also alles andere als überraschend, wenn der Prototyp des Moto X 2016 in eben dieser Metropole von Chicago das erste Mal auftaucht.

[Quelle: hellomotoHK]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,449 Sekunden