Moto X: Internes Dokument belegt Marktstart Ende August

Geschrieben von

Motorola Moto X kommt am 23. August zu Verizon

Das Jahr ist zu mehr als der Hälfte schon wieder vorbei, dementsprechend haben fast alle Hersteller der Smartphone-Branche ihre diesjährigen Flaggschiffe auf den Markt gebracht. Nur wenige Unternehmen fehlen noch und eines der doch recht hoffnungsvoll erwarteten Geräte ist das Moto X aka X Phone von Motorola. Doch der Marktstart des Smartphones könnte sich noch etwas hinziehen.

Seit letzter Woche hat Motorola damit begonnen, das Moto X in den US-amerikanischen Printmedien zu bewerben. Selbst Google will der zugekauften Tochter Motorola ein wenig unter die Arme greifen und stellt für die Werbe-Kampagne exklusiv für das Moto X satte 500 Millionen US Dollar zur Verfügung. Da möchte man fast meinen, dass die Präsentation und somit die Markteinführung des Moto X, welches in erster Linie durch seine Funktionen und weniger durch die verbaute Hardware überzeugen will, kurz bevor stehen sollte.

Unter anderem wurde gemutmaßt, dass die Vorstellung am gestrigen 11. Juli hätte stattfinden sollen, zumal einiges dafür gesprochen hätte. Unter anderem wurde aus dem Werbe-Plakat für das Moto X eine römische Elf heraus gelesen, was mit der gestrigen Veranstaltung nur zu gut zusammengepasst hätte. Von daher rückt der bereits zuvor vermutete Marktstart von irgendwann Anfang August wieder in den Mittelpunkt aber es könnte dennoch später werden. Zumindest wenn die Roadmap von Verizon Wireless, welche die Kollegen von PhoneArena zugespielt bekommen haben, echt ist.

130712_2_1

In dieser Roadmap ist neben etlichen anderen Geräten wie dem HTC One eben auch das Moto X verzeichnet und das kommt deutlich später zu „Big Red“ als erwartet: Am 23. August soll es soweit sein. Freilich heißt das noch lange nicht, dass damit der 23. August, sofern die Roadmap von Verizon Wireless stimmt, dass das der früheste Termin für den Marktstart des Moto X ist. Es könnte beispielsweise wie beim HTC One der Fall sein, dass Verizon als letzter der 4 großen Mobilfunkanbieter in den USA das Motorola-Flaggschiff in sein Sortiment nimmt.

Oder das der Verkauf des Moto X über einen Motorola-eigenen Online-Shop früher startet, wo man sich als Kunde aus verschiedenen Konfigurationsmöglichkeiten sein ganz individuelles Moto X zusammenbauen lassen kann. Jedenfalls ist es erfrischen zu sehen, dass mindestens ein Android-Hersteller nicht auf Teufel komm raus beim Hardware-Wettrüsten der Branche mitmachen will. Stattdessen konzentriert sich Motorola auf intelligente Software und Features, welche einen Mehrwert gegenüber der Konkurrenz bieten sollen. Motorola will mit dem Moto X jedenfalls wie HTC den Neuanfang schaffen, die Vorzeichen stehen zumindest verdammt gut bei Motorola.

 

Update

Übrigens scheint sich das Moto X bereits das erste Mal in echt vor der Kamera gezeigt zu haben, wenn auch nur sehr kurz. Auch wenn bei der gestrigen Veranstaltung kein Moto X offiziell vorgestellt wurde, hatte es sich dennoch in Natura gezeigt, wie in folgendem Video zu sehen ist. Aufgenommen hat das Video der bekannte US-Journalist und Google-Glass-Tester Robert Scoble. Die Aufnahme stammt übrigens von der Brille.

[Quelle: PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,412 Sekunden