Moto X: Pressebild ist da und Vorstellung am 1. August

Geschrieben von

Motorola Moto X am 1. August und Presse-Bild

Das Moto X, dass neue Flaggschiff des US-amerikanischen Mobilfunk-Herstellers Motorola, geistert seit etlichen Monaten durch das Netz und langsam geht es auf die Zielgeraden. Nach etlichen Leaks zum Design des Smartphones und dessen vermutlichen Innenleben gibt es nun endlich einen Termin und ein erstes Presse-Bild des Geistes aus dem Hause Motorola.

Kommenden Mittwoch findet in San Francisco gegen 18 Uhr deutscher Zeit eine Presse-Veranstaltung von Google statt, durch welche unter anderem Sundar Pichai führt. Pichai selbst ist Resort-Leiter von „Chrome and Apps“ sowie „Android“ im Google-Konzern, weshalb die Vermutung nahe liegt, dass kommenden Mittwoch endlich Android 4.3 Jelly Bean vorgestellt wird, zusammen mit neuer Nexus-Hardware in Form des ASUS Nexus 7 der zweiten Generation. Ursprünglich dachten wir zudem, dass Motorola während dieses Events das Moto X vorstellen wird, immerhin ist Motorola seit letztem Jahr eine Hundertprozentige Google-Tochter.

Doch es kommt ganz anders, denn der Termin zur offiziellen Vorstellung des Moto X wird der 1. August in New York City sein, wie Ina Fried von AllThingsD via Twitter verbreitet. Und wie gefühlt die gesamte Branche lädt Motorola nach New York City ein, wo dieses Jahr bereits Samsung und Nokia zu Gast waren und wenige Tage später am 7. August auch noch LG. Aber immerhin werden wir in knapp 2 Wochen bescheid wissen, ob das Moto X tatsächlich dem ganzen Hype gerecht wird, der nicht von ungefähr an ein Galaxy S oder ein iPhone erinnert.

131720_4_1

Die Kollegen von The Verge haben passend dazu einige Hardware-Daten bestätigen können, die von einem Motorola-Insider kommen. Dieser konnte derzeit mit dem CDMA-Modell des Moto X für den US-amerikanischen Markt „herumpsielen“ und bestätigte ein 4,5″ großes 720p-Display, einen Snapdragon S4 Pro Dualcore (MSM8960T) mit 1,7 GHz Takt, 2 GB und eine Rückseite aus dem leichten aber widerstandsfähigem Kunststoff Kevlar. Allerdings läuft noch ein fast unberührtes Android 4.2.2 Jelly Bean auf dem Smartphone, da Android 4.3 Jelly Bean noch nicht fertig war zum Zeitpunkt der Fertigstellung des Moto X. Immerhin wissen wir dank eines ebenfalls geleakten Presse-Bildes nun mit endgültiger Gewissheit, wie das Moto X aussehen wird.

131720_4_2

[Quellen: AndroidPolice, UnlockrThe Verge | Danke für den Tipp, Robin]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,428 Sekunden