Das Moto Z bekommt in Kürze ein Google Tango Mod

Geschrieben von

google-tango-mod-aymar-de-lencquesaingWer Besucher der diesjährigen IFA 2016 in Berlin sein durfte und in sich einmal in der Lenovo Halle etwas umgeschaut hat, konnte sich das Lenovo Phab 2 Pro einmal in Aktion anschauen. Als erstes Android Smartphone unterstützt es nämlich die Google Tango Augmented Reality Technologie. Geht es nach CEO Aymar de Lencquesaing so dürften wir bereits im kommenden Jahr unser Moto Z und Moto Z Play ebenfalls nachträglich mit dem passenden Google Tango Mod nachrüsten.

Moto Z mit Google Tango Mod

Das zumindest gab nun Aymar de Lencquesaing, seines Zeichens Senior Vice President and Co-President, Mobile Business Group
Chairman and President, Motorola Mobility, gestern in Chicago auf einer Veranstaltung bekannt. Liegt ja im Grunde auch nahe wenn man bereits mit dem Lenovo Phab 2 Pro die Augmented Reality Technologie von Google schon ausgiebig in der Mache hatte. Kommt im übrigen auch hier bei uns noch diesem Monat in den Handel (zum Beitrag).

The tablet folks did a phablet and worked with Google, the Tango team, to come out with a Tango phablet. Going forward, we’ll have to address as a group how do we reconcile the products that are at the fringe? We’re likely to to have a Tango module to basically enable the Z to have Tango functionality.

Das Besondere an Googles Project Tango ist die Fähigkeit Objekte mit dem Smartphone – in dem Fall dann mit dem Moto Tango Mod – abmessen zu können. So können Möbelstücke wie ein neuer Tisch oder ein Sofa visualisiert über das 5,5 Zoll große Display des Moto Z gesehen werden und wirken so wie in echt im Raum vorhanden, so dass man sich einen entsprechenden Eindruck vermitteln kann, wie die Möbelstücke miteinander harmonieren.

lenovo-phab-2-pro-160917_3_1

Mit Sicherheit wird das dann auch ein zusätzlich Kamera-Modul wie schon das Hasselblad True Zoom Moto Mod (zum Video) welches sich magnetisch an die Rückseite „clippen“ lässt. Nur wird man hier nicht den Fokus auch einen optischen Zoom sondern auf entsprechende Sensoren richten, welche für die 3D-Tiefenaufnahmen zuständig sein werden. Das Hasselblad Mod ist ja mit seinen 299 Euro nicht ganz so preiswert, hoffen wir in Sachen Google Tango Mod auf einen Preis um die 149 Euro.

[Quelle: PCMag.com]

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


201 Abfragen in 0,462 Sekunden