Motorola: Apples Preise sind unverschämt

Geschrieben von

Motorola a lenovo company

Derzeit geht es verbal mal wieder hoch her in der Smartphone-Branche und Motorola mischt sich nun mit ein in den Disput. Erst kürzlich hatte sich Tim Cook besserwisserisch zu einem gescheiterten Projekt von Google geäußert, aber nun kommt Kritik zurück. Und das bei der Sache, die Apple so reich machte: Dem Preis.

Wer die Tech-Branche ein wenig mitverfolgt wird wissen, dass sich gewisse Konkurrenten manchmal verbal regelrecht bekriegen. Vor allem Apple lässt nicht selten mal etwas sehr bissige Kommentare ab wie jüngst zum Thema Google Glass (zum Beitrag). Allerdings kann es Motorola wohl nicht so ganz dabei belassen, denn die US-Amerikaner und ehemalige Google-Tochter hat genau das kritisiert, was immer wieder im Fokus der Öffentlichkeit steht.

Motorola will preiswerte Geräte

Rick Osterloh, seines Zeichens amtierender CEO von Motorola, hat harsche Kritik an der Preisgestaltung von Apple geübt. Seiner Meinung nach sind iPhone, iPad und Co. einfach nur unverschämt teuer. Geht es nach Osterloh, dann liegt die Zukunft der Smartphone-Branche darin, gleiche Möglichkeiten und Funktionen zum deutlich kleineren Preis anzubieten. So wie mit dem Motorola Moto G (2nd Gen.), was alles kann was ein Smartphone-Nutzer wirklich braucht und das für weniger als 200 Euro. Unser Test beweist das bestens:

[Test] Motorola Moto G – Preisbewusster Erfolg in der 2. Generation!

Sicherlich hat sich das Android Smartphone zum echten Erfolg für den US-stämmigen Hersteller entwickelt, aber der damit erzielte Gewinn ist nicht gerade allzu groß. Im Gegensatz dazu hat Apple mit seiner Strategie und der riesigen Gewinnspanne ein Rekordquartal nach dem anderen erwirtschaftet, was im letzten Geschäftsquartal zu einem unerhört großen Gewinn von 74 Milliarden US-Dollar führte.

Insofern kann man nur sagen, das Apple trotz der in den Augen vieler viel zu hohen Preise mit seiner Strategie durchkommt. Hersteller wie Motorola haben zwar würdige Alternativen, sind aber bei weitem nicht so erfolgreich. Veränderungen kommen mit solch niedrigen Gewinnmargen eher sehr langsam zustande, zumal das Motorola Moto X (2nd Gen.) bisher nicht so vom Markt angenommen wurde, wie sich der Hersteller das erhofft hatte. Obwohl es ein wirklich sehr gutes Android Smartphone ist.

Insofern wird sich am Preisgefüge auf lange Sicht so schnell nichts ändern, obwohl die Alternativen da sind.

[Quelle: BBC]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Juppdich schreibt:

    Motorolas Billiggeräte sind unverschämt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


211 Abfragen in 0,427 Sekunden