Motorola ist noch immer eine Google-Tochter

Geschrieben von

Motorola Moto E

In der Smartphone-Branche können sich die Dinge manchmal ziemlich überraschend entwickeln und eine Richtung die man vorher wohl nicht erwartet hätte. In diese Kategorie kann man den Verkauf der Google-Tochter Motorola an den chinesischen Konzern Lenovo einsortieren, der für einiges Aufsehen gesorgt hat. Aber noch ist Motorola ein Google-Unternehmen.

Für 2,91 Milliarden US-Dollar kauft Lenovo den US-amerikanischen Traditionshersteller Motorola von Google wieder ab, nachdem das Unternehmen seine Schuldigkeit getan hat. Google behält sich den Großteil der 17.000 immens wichtigen Patente und Projekt Ara, während die Geräte-Entwicklung und so weiter an Lenovo gehen. So ist zumindest der Stand wenn die Kartellbehörden die Milliarden schwere Übernahme genehmigen. Bis dahin sind sowohl Motorola als auch Lenovo zwei komplett voneinander getrennte Unternehmen. Und die Noch-Google-Tochter vollkommen selbstständig was Produktentscheidungen betrifft.

Zur Zeit sind wir noch ein Google-Unternehmen und die Mission von Google ist klar: Die Informationen der Welt zu organisieren und der Allgemeinheit zugänglich zu machen auf nützliche Weise. Motorola hat den Auftrag diese Informationen mit Hilfe von erstaunlicher Mobil-Technologie bereitzustellen, die keine Kompromisse bei Qualität, Erfahrung oder Stil macht. Das Moto E reflektiert aktuell diese Aufgabe, sodass mehr Menschen auf das gesamte mobile Web zugreifen können zu einem fairen Preis.

Lenovo unterstützt unsere aktuelle Produktstrategie. Aber bis der Deal abgeschlossen ist, sind wir zwei separate Unternehmen und Lenovo spielt keinerlei Rolle bei unseren Produktentscheidungen.

Katie Dove, EMEA Communications Motorola

Leider haben wir fälschlicherweise das Moto E in unserer letzten Ausgabe von anDROID weekly als das erste Motorola-Smartphone unter Lenovo bezeichnet, weswegen wir das an dieser Stelle richtigstellen möchten. Falls ihr nochmal eine kleine Auffrischung braucht: Ab Minute 2:25 ist die betreffende Stelle zu sehen.

[Quelle: Pressemitteilung]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,413 Sekunden