Motorola lädt ein: Europäisches Moto X im Anflug?

Geschrieben von

Motorola läft ein am 14. Januar 2014

Das Moto X von Motorola ist das erste Ergebnis eines Smartphones, nachdem Motorola Mobility für 12,5 Milliarden US-Dollar in den Besitz von Google übergegangen war. Das oft unterschätzte Flaggschiff wurde lange Zeit als ein Gamechanger angeteasert, die Ernüchterung kam dann zur offiziellen Vorstellung: Technisch nicht allzu beeindruckend und US-only.

Rein auf dem Blatt Papier betrachtet ist das Moto X kaum stark genug, um mit HTC One, Galaxy S4 und Co. mitzuhalten. Dennoch schafft es das lediglich mit einem modifizierten Snapdragon S4 Pro Dualcore ausgestattete Smartphone spielend, mit den ganz Großen des Marktes mitzuhalten. Das verdankt Motorola nicht zuletzt der sehr gut angepassten Software und zwei speziellen Applikationsprozessoren, die den Hauptprozessor in vielen Situationen deutlich entlasten. Das größte Manko des Smartphones ist allerdings wie schon erwähnt die Exklusivität für den US-amerikanischen Markt, auch wenn das etwas mit dem Moto Maker zu tun hat. Aber wer weiß, vielleicht ändert sich das ja in wenigen Tagen?

 

Motorola Flaggschiff oder ein Tablet?

Denn Motorola verschickt derzeit Einladungen zu einem Presse-Event, dass am 14. Januar im britischen London statt findet. Was genau Motorola am Dienstag in einer Woche zeigen will ist unklar, außer das es sich um das nächste Gerät für Europa handeln dürfte. Motorola betonte zum Start des Moto X, dass Europa auch weiterhin ein wichtiger Markt wäre aber mit Blick auf das aktuelle Angebot der Google-Tochter kommen da berechtigte Zweifel auf. Insofern dürften die Wetten ziemlich hoch laufen für ein europäisches Moto X oder zumindest ein Smartphone vom selben Schlag.

Aber auch ein exklusives Smartphone für Großbritannien bzw. Europa allgemein ist nicht allzu abwegig, dass sich in gewissen Details grundlegend vom US-Original unterscheidet. Selbst ein Tablet könnte Motorola planen, dass vor langer Zeit Gerüchten zufolge sich ganz am Stile des Moto X orientiert. Was es auch immer sein mag, Motorola wird es schwer haben, wieder in Europa Fuß zu fassen. Auch wenn das sehr aggressiv kalkulierte Moto G eingeschlagen hat wie eine Bombe: Ein Erfolg alleine bringt keinen Smartphone-Hersteller zurück ins Spiel, außer man hat einen angebissenen Apfel als Firmenlogo.

140107_10_1

[Quelle: @EuroDroid | via PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,424 Sekunden