Motorola Moto 360 Sport mit GPS kommt nach Europa

Geschrieben von

Motorola Moto 360 Sport

Die IFA 2015 dürfte einigen sicherlich als Smartwatch-reiche IT-Messe in Erinnerung bleiben, wo unter anderem die Motorola Moto 360 Sport neben dem normalen Modell ebenfalls seine Premiere feiern durfte. Nachdem es nun schon länger nichts mehr zu der smarten Uhr zu hören gab, sind die neusten Informationen umso spannender für europäische Kunden.

Oder auch nicht: WIe Motorola bekannt gegeben hat, wird die mit einem GPS-Modul ausgestattete Android Wear Smartwatch in knapp zwei Wochen offiziell den europäischen Kontinent erreichen. Geplant ist der Verkauf der Motorola Moto 360 Sport (zum Beitrag) derzeit jedoch nur in Großbritannien und Frankreich, weswegen wir hierzulande bis auf weiteres nur über einen Import an das sportlichere Modell von Motorolas zweiter Smartwatch gelangen. Interessantes Detail: In den USA geht es erst am 7. Januar 2016 los.

Trainingspartner Motorola Moto 360 Sport

Natürlich fragt man sich, was denn der Unterschied zwischen einer einfachen Motorola Moto 360 und der Sport-Variante ist. Der größte Unterschied liegt im GPS-Modul der Motorola Moto 360 Sport verborgen und dem AnyLight-Display, welches eine noch größere Helligkeit in der Sonne bietet. Mit diesen beiden Details und der spezielleren Zielgruppe der Sportler muss es auch am Gehäuse und dem Armband entsprechende Veränderungen geben.

Insofern verwundert es nicht, dass die Motorola Moto 360 Sport nicht ganz die edle Anmutung der einfachen Motorola Moto 360 besitzt und zusätzlich das Armband aus Leder oder Metall gegen eines aus Silikon eintauscht. Schließlich wird die Motorola Moto 360 Sport auch zum Training getragen und da ist Leder sowie Metall eher suboptimal.

Bei solchen Aktivitäten ist zusätzlich eine möglichst große Ausdauer von Wichtigkeit. Motorola gibt an, dass die Motorola Moto 360 Sport selbst im Ambient-Modus mindestens einen Tag lang durchhalten soll, wobei sich Motorola nicht unerwähnt lässt, dass die tatsächliche Ausdauer stark von der persönlichen Nutzung abhängt und variieren kann. Könnte isch durchaus auf die verfügbare Software beziehen, denn in Kombination mit dem Pulssensor auf der Unterseite und dem GPS-Modul kann Moto Body jederzeit die sportlichen Fortschritte messen, auswerten und festhalten.

Natürlich kann man auch andere Fitness-orientierte Apps wie MapMyRun, Under Armour Record, Strava, Google Fit oder Fitbit nutzen. Nicht uninteressant für Sportler ist dabei das laut Motorola kontinuierliche Messen des Pulses der Motorola Moto 360 Sport während eines Laufs. Eine Sache die viele Jogger und Leistungssportler sicherlich überzeugen dürfte. Bis dahin könnt ihr euch gerne unser Video zu der zweiten Moto 360 im Allgemeinen anschauen, denn auf dieser basiert die Motorola Moto 360 Sport letztlich:

299 US-Dollar wird die Android Wear Smartwatch kosten, was sich in Euro mit großer Wahrscheinlichkeit auf 299 Euro hinausläuft. Verfügbar ist sie wie bereits erwähnt in Großbritannien sowie Frankreich und das ab dem 18. Dezember 2015. Ab dem 10. Januar 2016 wird Spanien folgen, aber von Deutschland ist in der Ankündigung von Motorola keine Rede gewesen. Ob und falls ja wann weitere europäische Länder folgen wird der US-Hersteller zu gegebener Zeit bekannt geben.

[Quelle: Motorola]

 

Vielen Dank das du unseren Beitrag gelesen hast! Wenn der Beitrag dir gefallen hat und du uns unterstützen möchtest, so findest unter dem folgenden Link entsprechende Möglichkeiten, wie beispielsweise einem Einkauf in unserem Fan-Shop!

 

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,462 Sekunden