Motorola Moto 360 Update zerstört Darstellung von Apps

Geschrieben von

 

Motorola Moto 360Eigentlich hätte sie in Deutschland schon längst flächendeckend im Handel verfügbar sein sollen, aber noch immer ist der Verkauf der Motorola Moto 360 offiziell hierzulande nicht gestartet. Das ist die perfekte Gelegenheit für Motorola einen richtig schweren Bug der aktuellen Firmware zu beheben. Kurioserweise betrifft dieser nur deutsche Geräte der Android Wear Uhr.

Das heutzutage der Verkaufsstart eines neuen Smartphones nur selten absolut perfekt verläuft ist zu erwarten, immerhin nimmt die Kompliziertheit der Technik stetig zu. Immer öfters bessern Hersteller kurz nach oder sogar vor dem Verkaufsbeginn ein wenig nach wie zuletzt Samsung bei seinem Samsung Galaxy Note 4. Auch die Motorola Moto 360 hat schon etliche Updates bekommen, mit welchen Funktionen, Performance sowie Akku-Ausdauer kräftig verbessert wurden. Das jüngste Android Wear Update ist aber eher Fluch denn Segen für die wenigen glücklichen Besitzer in Deutschland.

Motorola Moto 360 und eine fehlerhafte Darstellung

Der Fehler tritt soweit bekannt ist nur bei Geräten auf, die als Spracheinstellung Deutsch nutzen. Stellt man die Sprache der Motorola Moto 360 auf Englisch oder eine andere Sprache um, dann tritt das Problem nicht mehr auf. Ob der Fehler nun an an dem Android Wear Update auf Version 4.4W.2 selbst liegt das von Google kommt oder Motorola ein wenig kaputt-verbessert hat ist nicht bekannt. So oder so sind Apps derzeit auf der Motorola Moto 360 einfach nicht nutzbar wie folgende Bilder zeigen.

Entdeckt hat den Bug der Android-Entwickler Albrecht Noll, welcher sich für WearFaces verantwortlich zeichnet. Seinen Informationen zufolge scheint Android Wear 4.4W.2 auf der Motorola Moto 360 in der deutschen Spracheinstellung der Meinung zu sein, dass die Uhr ein quadratisches Display habe und passt alle installierten Apps dementsprechend an. Das führt fast ausschließlich zu einer vollkommen verkorksten Darstellung und macht eine Vielzahl von Apps quasi unbrauchbar.

Nötiges Update und Selbsthilfe

Glücklichen Besitzern einer Motorola Moto 360 bleibt bis auf weiteres nichts anderes übrig, als auf ein schnelles Update durch Google/Motorola zu hoffen, denn als Nutzer selbst kann man nur bedingt etwas dagegen unternehmen. Einzige Lösung gegen das Problem: Die Spracheinstellung des gekoppelten Smartphones auf Englisch (Amerikanisch) umstellen und warten, bis die Uhr die neuen Einstellungen übernommen hat. Jetzt noch die Motorola SmartWatch zweimal neu starten um die Änderungen zu übernehmen und erst danach kann man die Spracheinstellungen des Smartphones wieder auf Deutsch zurückstellen. Allerdings darf die Motorola Moto 360 selbst nicht mehr neu gestartet werden, ansonsten muss das Spielchen von vorne begonnen werden.

Unsere im Google Play Store erhältlichen WatchFaces sind von unserem go2android Developer Team natürlich so programmiert, dass sie auf jeder Moto 360 optimal aussehen und von dem Bug nicht betroffen sind. Wer sich einmal einen kleinen Überblick verschaffen möchte findet auf http://devteam.go2android.de eine kleine Auswahl unserer Android Wear WatchFaces.

[Quelle: Albrecht Noll | via AndWear]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,474 Sekunden