Motorola Moto G 2015: Finale Bilder und Details zur Technik?

Geschrieben von

Motorola Moto G 2015

Mit dem ersten Motorola Moto G hatte der US-amerikanische Hersteller im Jahre 2013 einen unerwartet großen Überraschungserfolg landen können, welcher binnen kürzester Zeit zum erfolgreichsten Mobiltelefon des Unternehmens überhaupt wurde. Nun macht sich die mittlerweile dritte Generation des beliebten Android Smartphones bereit und das mit behutsamen Neuerungen im Vergleich zum Vorgänger.

Die erste Generation von Motorolas großem Erfolg kam für damalige Verhältnisse mit solider Technik der Mittelklasse, die man aber zu einem in Europa und den USA konkurrenzlos günstigen Preis angeboten hatte. Das Motorola Moto G 3. Gen. wird diese Tradition fortsetzen und erneut punktuell an einigen wenigen Stellen verbessert. Daher bleibt das Display auch weiterhin bei einer Diagonale von 5 Zoll und einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixel von einem Corning Gorilla Glass 3 geschützt.

Abtauchen mit dem Motorola Moto G 2015

Die vielleicht größte Neuerung an der diesjährigen Ausgabe des Motorola Moto G 2015 ist vermutlich die IP67-Zertifizierung, womit das Android Smartphone bis zu 30 Minuten lang in maximal 1 Meter tiefem Süßwasser ohne Probleme wasserdicht bleibt. Salzwasser und Wasser mit chemischen Zusätzen ist davon wie immer ausgeschlossen. Neu ist zudem der Snapdragon 410 Quad-Core-Prozessor, welcher mit 1,4 GHz anstelle der sonst üblichen 1,2 GHz im Motorola Moto G 2015 zu Werke geht.

Mit 1 GB RAM und 8 GB internen Speicher hat sich leider nichts getan, auch wenn der interne Speicher sich mit einer MicroSD-Speicherkarte erweitern lässt. Hoffentlich bleibt es nicht bei diesem Gerücht. Denn angeblich soll es das Motorola Moto G der dritten Generation auch mit 2 GB RAM und 16 GB internem Speicher geben. Anderenfalls gäbe es kaum ein Fortschritt seit zwei Jahren was den verbauten Speicher betrifft.

Weiterhin sind noch LTE Cat4, WLAN-n, Bluetooth 4,0, GPS und ein mit 2.470 mAh größerer Akku verbaut. Ebenfalls ein Upgrade spendiert bekommt die Hauptkamera des Motorola Moto G 2015, denn diese löst mit 13 Megapixel auf. Unterstützt wird sie von einem zweifarbigen LED-Blitzlicht und einer 5 Megapixel auflösenden Frontkamera. Als Betriebssystem kommt wie zu erwarten das aktuelle Android 5.1.1 Lollipop zum Einsatz, welches Motorola nicht verändert hat.

Das Einsteiger-Modell des Motorola Moto G 2015 mit einem SIM-Slot soll laut einem spanischen Händler bei 199 Euro ohne Vertrag beginnen und in den Farben Schwarz oder Weiß erhältlich sein. Am 28. Juli wird Motorola dieses Geheimnis lüften (zum Beitrag), ebenso wie das Gerücht mit der Unterstützung für den Moto Maker, welcher bisher exklusiv dem Motorola Moto X 2. Gen. und der Motorola Moto 360 vorbehalten war.

[Quelle: fnac | via WinFuture]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,455 Sekunden