Motorola Moto X 2015: Snapdragon 810 und 5,2 Zoll Quad-HD-Display?

Geschrieben von

motorola_moto_x_2014

In den letzten Wochen nehmen die Gerüchte rund um das Motorola Moto X 2015 stetig zu, was man als ein untrügliches Zeichen für eine baldige Vorstellung sehen könnte. Für Motorola-Fans dürfte vor allem die verbaute Hardware von Interesse sein, denn die bisherigen Gerüchte zum Prozessor scheinen nun doch nicht zu stimmen. Vielmehr wird dem Motorola Moto X 3. Gen. nun eine Snapdragon 810 Octa-Core-CPU und ein 5,2 Zoll großes Quad-HD-Display zugesprochen.

Als Motorola 2013 das erste Modell der damals neu eingeführten X-Reihe vorstellte, staunte man nicht schlecht. Anstatt sich dem Wettlauf um die leistungsstärkste Hardware anzuschließen, entschied man sich bei dem Motorola Moto X lieber auf solide Hardware und eine nahezu perfekte Anpassung der Software auf diese Technik. Leider spiegelte sich dieses Unterfangen nicht in den Verkaufszahlen wieder. Der Nachfolger setzte daher wieder auf eine deutlich stärkere Hardware.

Motorola Moto X 2015 setzt auf Top-Hardware

Auch das Motorola Moto X 3. Gen. soll diesem Weg folgen, wie nun ein neuer Screenshot untermauert. War zunächst noch die Rede von einem Snapdragon 808 wie er auch im LG G4 steckt (zum Test), so kommt nun ein zumindest von den Daten her leistungsfähigerer Snapdragon 810 Octa-Core-Prozessor aus dem Hause Qualcomm zum Einsatz. Das geht aus einem Screenshot des Modell mit der Bezeichnung XT1542 hervor, welches eben besagtes Motorola Moto X (3rd Gen) sein soll.

Auch wenn der Prozessor selbst auf dem Screenshot nicht genannt wird, so kann man die Angabe der Adreno 430 GPU als eindeutiges Indiz werten. Kein anderer Prozessor von Qualcomm besitzt derzeit diesen Grafikchip, weswegen nur der Snapdragon 810 verbaut sein kann. Gespannt darf man daher auch sein, wie dieser sich im Motorola Moto X 2015 so schlagen wird, denn Qualcomm hat noch immer mit den Vorwürfen der erheblichen Überhitzung unter Last zu kämpfen.

Abgesehen davon bestätigt der Screenshot weitere Dinge wie im Vergleich zum Vorgänger ein mit 5,2 Zoll gleich groß gebliebenes Display, dessen Auflösung mit 2.560 x 1.440 Pixel jedoch erheblich größer ausfällt. Mit satten 4 GB Arbeitsspeicher dürfte das Android Smartphone zudem nicht so schnell an seine Leistungsgrenze kommen. Auch die neue Kamera mit 16 Megapixel Auflösung, wird erneut bestätigt, wie auch eine 5 Megapixel Frontkamera (zum Beitrag). Nur ob diese tatsächlich einen Front LED-Blitz besitzt, geht daraus leider nicht hervor.

[Quelle: GSMArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,453 Sekunden