Motorola Moto X Style: Bootloader-Unlock führt zum Garantie-Verlust

Geschrieben von

Motorola Moto X Play und Motorola Moto X Style

In Kürze wird in Deutschland nach dem Motorola Moto X Play auch das Motorola Moto X Style erhältlich sein, worauf sich bereits einige Interessierte sehr freuen. Allerdings wird auch dieses Android Smartphone mit einem gesperrten Bootloader erscheinen und hier macht Motorola klar, was der Hersteller vom Entsperren des Bootloaders hält.

Kurzum gesagt überhaupt nichts, weswegen man eine kleine Drohung in Richtung derjenigen Kunden ausspricht, welche mehr aus ihrem Android Smartphone heraus holen wollen. Natürlich kann man es auch nur als gut gemeinten Hinweis betrachten, um unerfahrene Nutzer nicht unnötigen Problemen auszusetzen, aber das Entsperren des Motorola Moto X Style Bootloaders bringt den Verlust der Garantie nach sich.

Eingeschränkte Freiheit für das Motorola Moto X Style

Zwar bezieht sich die Aussage von Motorola ursprünglich auf das Moto X Pure Edition (2015), welches außerhalb der USA als Motorola Moto X Style vermarktet wird (zum Beitrag), aber das tut nur bedingt etwas zur Sache. Denn Fakt ist, dass sich Motorola nun klar und deutlich zur Bootloader-Sache des aktuellen Flaggschiff-Modells geäußert hat.

Dennoch sollten Hardware-Schäden ganz normal von der üblichen Hersteller-Garantie sowie dem MotoCare-Paket für das Motorola Moto X Style abgedeckt werden. Will heißen dass es ganz alleine am Motorola Kunden-Service liegt, ob ein vorliegender Schaden durch eine Software-Fehlfunktion oder durch andere Gründe verursacht wurde.

Mit verantwortlich für die Sache ist der Fakt, dass das Motorola Moto X Pure (2014) eine sogenannte Developer Edition war, bei welcher ein entsperrter Bootloader die Garantie in keinster Weise beeinflusste. Das diesjährige Moto X Pure Modell wurde jedoch nicht als Developer Edition beworben, was eben die Frage nach der Garantie aufwarf. Eben diese Frage ist damit nun beantwortet

Wozu den Bootloader überhaupt entsperren?

Für den einfachen Smartphone-Nutzer ist die Sache rund um das Entsperren des Bootloaders nicht weiter von größerer Bedeutung. Wer jedoch alternative Firmwares wie CyanogenMod oder einen nicht von Motorola signierten Kernel nutzen will, muss vorher den Bootloader seines Gerätes entsperren. Natürlich nur, sofern dieser ab Werk gesperrt ist wie im Fall des Motorola Moto X Pure Edition (2015) aka Motorola Moto X Style.

Aber auch das Rooten an sich wird durch einen entsperrten Bootloader erst möglich, was wiederum ein anderer und beliebter Aspekt ist. Zum Beispiel funktioniert das sehr mächtige Xposed Framework (zum Beitrag) mit seinen umfassenden Modifikationen auf Modul-Basis nur mit Root.

[Quelle: Motorola Forum]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,410 Sekunden