Motorola Moto X+1: Power-Taste auf der Rückseite?

Geschrieben von

Motorola Moto X+1

Letztes Jahr zeigte Motorola mit dem Moto X, dass man das US-Unternehmen noch lange nicht abschreiben kann und mit dem Motorola Moto X+1 soll endgültig wieder der Anschluss an die Android-Spitze geschafft werden. Mit dem bisher bekannten und äußerst kompakten Design könnte das sogar klappen. Und nun gibt es auch ein erstes Video des Gerätes.

Motorola-Insider TK Tech News hat wieder zugeschlagen und zeigt das kommende Flaggschiff Motorola Moto X+1 in einem kurzen Film, wobei so wirklich kann man den Clip nicht als Video bezeichnen. Vielmehr werden einige Fotos (zum Beitrag) des Motorola-Smartphones näher betrachtet und der Betreiber von TK Tech News erzählt ein wenig über das Motorola Moto X+1 und hier wird es doch ein wenig spannend, denn einiges war so vorher noch nicht wirklich bekannt gewesen.

Neue Geheimnisse zum Motorola Moto X+1

Denn laut seinen Quellen bei Motorola wird das Motorola-Logo auf der Rückseite anscheinend die Power-Taste ein und lässt sich über den Moto Maker (zum Beitrag) in verschiedenen Farben anpassen. Erinnert damit nicht von ungefähr an die Rear Keys von LG, die bisher absolut einzigartig sind im gesamten Smartphone-Markt. Allerdings kann das natürlich auch kompletter Blödsinn sein.

Auch zur Kamera des Motorola Moto X+1 weiß TK Tech News Neues zu berichten. So sollen die zwei LED-Blitzlichter an den Seiten der Kamera durch einen kleinen farblosen Ring quasi ein ringförmiges Blitzlicht erzeugen, was wirklich mal etwas Neues und vor allem Interessantes wäre. Zwar hatte Acer mal im Liquid S2 (zum Test) mit einem ringförmigen Blitz experimentiert, aber dabei handelte es sich lediglich um vier kleine ringförmig angeordnete LEDs

Und last but not least wird auf die Sensoren eingegangen, die auf der Front des Motorola Moto X+1 zu sehen sind: Die eine Quelle sagt es wäre ein System, womit das Amazon Fire Phone im Vergleich ziemlich lächerlich wirken soll (zum Beitrag) und eine andere Quelle wiederum sagt, dass die Sensoren etwas mit dem kommenden Dienst Moto Aware zu tun haben.

Was auch immer es ist: Am 4. September (zum Beitrag) werden wir erleuchtet.

[Quelle: Android-Hilfe]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,434 Sekunden