Motorola: Noch drei weitere Modelle nach dem X-Phone

Geschrieben von

Motorola X-Phone

Der traditionsreiche Mobilfunk-Hersteller Motorola hat sich seit der Übernahme durch Google doch recht mächtig gewandelt. Das haben nicht zuletzt Besitzer eines Razr zu spüren bekommen, deren Smartphone unerwartet neben Android 4.1.2 auch noch ein ziemlich schlankes Update bekommen haben. Da überraschen die Neuigkeiten zu neuen Modellen von Motorola nicht mehr wirklich.

Allen voran wird das ominöse X-Phone bereits voller Spannung erwartet, mit welchem Motorola den Sprung zurück in die Oberklasse schaffen will. Mit welcher Hardware-Bestückung das gelingen wird ist noch offen, zuletzt waren immerhin ein Tegra 4i und ein Snapdragon 800 im Gespräch. Gegen den Snapdragon 800 würde jedoch die Tatsache sprechen, dass Motorola das X-Phone nicht als „Galaxy S4 Killer“ positionieren will. Man ist sich somit in Libertyville durchaus bewusst, dass man erstmal kleinere Brötchen backen sollte, bevor die Spitze der Android-Smartphones direkt angegriffen werden kann. Aber eines hat sich immerhin schon bestätigt: Das X-Phone wird nicht über die vor einiger Zeit spekulierte Anpassbarkeit der Hardware verfügen.

Das X-Phone wird allerdings nicht das einzige neue Modell in diesem Jahr sein, wie die Kollegen von PhoneArena zu berichten wissen. Vielmehr plant der Konzern mit drei weiteren Modellen, von denen zwei im dritten Quartal und eines im vierten Quartal im Handel zu haben sein werden. Gut möglich, dass es sich dabei schon um die Nachfolger für das Razr HD und Razr i handelt, ist doch die Rede von einem „größeren“ und einem „kleineren“ Modell. Andererseits könnte es sich bei dem „größeren“ Modell durchaus um einen erster Smartlet-Versuch seitens Motorola handeln, da diese Geräteklasse nicht zuletzt dank des Galaxy Note 2 immer beliebter zu werden scheint.

Und schlussendlich ist für das vierte Quartal ein Modell geplant, welches ohne jegliche Sperren erscheinen wird und zu einem Preis, der noch unterhalb der Nexus-Smartphones liegen soll. Hierbei dürfte es sich aber nicht um ein Nexus-Modell selbst handeln, wie auch bei den anderen beiden Smartphones, denn das hatte Google bisher noch ausgeschlossen. Andererseits weiß man nie was die Zukunft noch so bringt, denn auch LG war noch bis kurz vor der offiziellen Bekanntmachung nicht zweifelsfrei als Hersteller des aktuellen Nexus 4 auf unseren Zetteln. Von daher bleibt wie meistens nur eines übrig: Abwarten und Tee (oder Kaffee) trinken.

[Quelle: PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. DerDicke schreibt:

    „Und schlussendlich ist für das vierte Quartal ein Modell geplant, welches ohne jegliche Sperren erscheinen wird und zu einem Preis, der noch unterhalb der Nexus-Smartphones liegen soll.“
    Sollte das XPhone nicht über den Play Store vertrieben werden und daher auch „entsperrt“ daherkommen?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


211 Abfragen in 0,411 Sekunden