Motorola plant keine Tablets, verweist lieber auf Lenovo

Geschrieben von

Motorola Tablets in 2015

Nachdem Motorola von Google übernommen wurde, hat das US-Unternehmen nicht nur seine Software gründlich überarbeitet, sondern auch seine Strategie bei Android Smartphones grundlegend überdacht. Das Ergebnis kann sich mit Modellen wie dem Moto G oder Moto X wahrlich sehen lassen, aber dabei bleibt es auch. Tablets spielen derzeit keine Rolle.

Das was Nutzer an der Nexus-Familie schätzen ist neben den eigentlich schnellen Updates von Android die unberührte Oberfläche. So wie das Betriebssystem im Android open Source Projekt bereitgestellt wird, kommt es auch auf einem Nexus zum Einsatz. Natürlich mit den Google-Apps, versteht sich. Genau diese Philosophie verfolgt auch Motorola mit seinen Android Smartphones und auf unbestimmte Zeit auch nur mit solchen Geräten. Das hat das Unternehmen via Twitter mitgeteilt.

Tablets ohne Motorola-Logo

Denn bei einer Fragerunde mit Motorola-Präsident Rick Osterloh sagte dieser, dass man derzeit keine Pläne für ein Tablet mit dem Motorola-Logo habe. Stattdessen verwies er lieber auf den Mutterkonzern Lenovo, welcher bekanntlich einige Android Tablets im Angebot habe und nannte dabei speziell die Yoga-Familie. Wer also hoffte, sein Motorola Moto  (2nd Gen.) mit dem passenden Android Tablet desselben Herstellers mit denselben cleveren Funktionen auszustatten, der wird nun in gewisser Weise ein bisschen enttäuscht.

Angesichts des mehr als überschaubaren Erfolges mit den letzten Tablets – das Motorola Xoom 2 wurde 2011 veröffentlicht – kann man die Entscheidung der Unternehmensspitze nicht verübeln. Hinzu kommt zudem, dass der Markt für Tablets allgemein als gesättigt betrachtet wird, da ein Tablet für gewöhnlich deutlich länger in Gebrauch bleibt als ein Smartphone. Da müsste Motorola schon absolut einzigartige Funktionen bieten, um aus der Masse heraus zu stechen. So wie es Lenovo macht:

[Test] Lenovo Yoga Tablet 2 Pro – Beam me up Scotty!

Allerdings ist die Nachricht von Rick Osterloh ein wenig irritierend, da Motorola angeblich letztes Jahr Tablets in drei verschiedenen Größen getestet haben soll (zum Beitrag). Laut seiner Aussage haben diese Modelle also die Testphase nicht überstanden und die jeweiligen Projekte wieder eingestellt. Eigentlich fast schon ein bisschen schade, denn ein Tablet von Motorola mit den kleinen Raffinessen der Moto X Serie würden sicherlich gut ankommen. Zumal Lenovo kurz nach der Übernahme von Motorola ein Tablet explizit erwähnte (zum Beitrag). Vielleicht wird es nur nicht dieses Jahr etwas damit, sondern im nächsten Jahr?

[Quelle: Rick Osterloh]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,436 Sekunden