Motorola: Razr HD und Razr i im Bootloader-Unlock-Programm

Geschrieben von

Wenn man sich lange genug mit seinem Android-Smartphone auseinandersetzt, kommt irgendwann der Wunsch auf das gesamte Potential des Gerätes freizusetzen. Spätestens an dieser Stelle beschäftigt man sich dann mit dem Thema Root als Neuling, die Fortgeschrittenen unter uns werden ihr neues Schätzchen sicherlich sofort rooten wollen. Nur steht bei manchen Herstellern der geschlossene Bootloader diesem Vorhaben im Weg.

Einer dieser Hersteller mit geschlossenem Bootloader ist neben HTC und Sony Mobile das von Google aufgekaufte US-Unternehmen Motorola Mobility. Seit dem Tastatur-Slider Milestone sperrt Motorola den Bootloader seiner Smartphones und Tablets, angeblich um Neulinge, die sich nicht an die Anleitungen halten können oder wollen, vor irreparablen Schaden zu bewahren. Das ist einer der Gründe, weshalb die technisch durchaus respektablen Smartphones von Motorola in der Modding-Community ein nicht allzu gutes Ansehen genießen. Auf Druck der Community beschloss Motorola dann doch ein Programm ins Leben zu rufen, mit dem das eigene Smartphone von seiner Bootloader-Sperre befreit und unsignierte Kernel sowie unsignierten Startcode auszuführen. Ein wichtiger Grundstein für das modden eines Smartphones.

Motorola weißt zwar ausdrücklich darauf hin, dass beim entsperren des Bootloaders jegliche Garantieansprüche erlöschen, davon abhalten lassen sich wahre Modding-Freunde allerdings nicht. Sicherlich sehr zur Freude künftiger Besitzer der Modelle Razr HD und Razr i, die noch diesen Monat auf dem deutschen markt ankommen sollen, hat Motorola genau diese beiden Modelle in das Bootloader-Unlock-Programm aufgenommen. Vom Razr HD wird nur das Worldwide-Modell unterstützt, das in Europa, Australien, Südamerika und bei Rodgers in Kanada erhältlich ist. Die US-Modelle werden alle bisher nicht unterstützt. Dafür werden alle Modellversionen des Razr i von dem Programm unterstützt. Nicht ganz unerwähnt sollte an dieser Stelle ein Punkt der Unlock-FAQ erwähnt bleiben, der den einen oder anderen dann vielleicht doch vom entsprren des Bootloaders abhalten könnte:

You have only yourself to blame. Once you get the unlock code, your device is no longer covered by the Motorola warranty; in other words, please don’t blame us if things go wrong, even if they appear unrelated to unlocking the bootloader.

Deutsche Übersetzung:

Sie können nur sich selbst die Schuld geben. Sobald Sie den Entsperr-Code erhalten, wird ihr Gerät nicht länger von der Motorola-Garantie gedeckt. Mit anderen Worten: Beschuldigen Sie nicht uns wenn irgendwas schief gelaufen ist, selbst wenn es als irrelevant für einem entsperrten Bootloader ist.

Ob Motorola damit auch Reparaturen von Hardware-Schäden wie ein zersprungenes Display kategorisch als Garantieleistung ablehnt, geht nicht klar ersichtlich daraus hervor. Wir werden es spätestens bei den ersten Fällen wissen.

[Quelle: Motorola | via Droid-Life]

Ähnliche Beiträge:

The following two tabs change content below.

Stefan

Stellvertretender Chef-Redakteur
Student mit Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


181 Abfragen in 3,370 Sekunden