Motorola will dieses Jahr die beste Kamera verbauen

Geschrieben von

Motorola Moto X (3rd Gen)

In den letzten Wochen ist das kommende Flaggschiff des US-Herstellers Motorola immer öfter in die News geraten. Dabei ist vor allem die verbaute Hardware im Mittelpunkt gewesen, die sich zuletzt um einen Snapdragon 810 und eine 16 Megapixel Kamera gedreht hat. Letztere will das Unternehmen dieses Jahr endlich so hin bekommen wie sie im Grunde schon lange sein müsste.

Wenn man Besitzer eines Motorola Moto X anspricht, dann wird die minimale Oberfläche, die sehr flotte Bedienung und auch die kleinen Feinheiten im Bereich der Gesten- und Sprachsteuerung gelobt. In diesen Bereichen sind die US-Amerikaner wirklich hervorragend aufgestellt. Nur bei der Bildqualität der Kamera musste der Hersteller immer wieder Kritik einstecken. Doch geht es nach den Planungen und Versprechungen des Unternehmen, dann soll das der Vergangenheit angehören.

Motorola und das Kamera-Erlebnis

Adrienne Hayes, Chief Marketing Officer von Motorola hat via Twitter gesagt, dass man es „dieses Jahr bringen werde“. Was soviel bedeutet wie, das Motorola Moto X (3rd Gen) wird die bisher mit Abstand beste Kamera der bisherigen Unternehmensgeschichte haben. Man weiß selber, dass die Ergebnisse der verbauten Kameras seit dem ersten Moto X nicht den Wünschen und Anforderungen der Nutzer entsprechen.

In einem anderen Tweet wurde die Managerin gefragt, ob sich die Entwickler auf einen manuellen Aufnahme-Modus konzentrieren und die Bildqualität an sich erheblich verbessern können. Die Antwort lautet wie nicht anders zu erwarten, dass man dazu in der Lage ist diese Wünsche zu erfüllen und dies auch machen will. Man könnte also schlussfolgern, dass das Motorola Moto X 2015 sich erheblich besser eignet als Ersatz für einen Fotoapparat, als seine beiden Vorgänger.

Ob Hayes den Mund vielleicht nicht doch ein wenig zu voll genommen hat, wird sich wohl frühstens zur offiziellen Vorstellung des Android Smartphones zeigen, welche im Zeitraum der IFA 2015 erwartet wird. Sollten die Gerüchte stimmen, dann bekommt das dritte Motorola Moto X eine 16 Megapixel Kamera mit optischem Bildstabilisator (zum Beitrag), deren Fotos auf dem 5,2 Zoll großen und mit 2.560 x 1.440 Pixel auflösenden Display bestens zur Geltung kommen. Angetrieben wird das Smartphone laut jüngsten Gerücht von einem Snapdragon 810 Octa-Core-Prozessor mit 4 GB RAM. Dem gesellen sich noch ein 32 oder 64 GB interner Speicher hinzu und ein Akku von vielversprechenden 3.280 mAh.

Was von all dem der Wirklichkeit entspricht, werden wir wohl erst in einigen Wochen erfahren. Aber eines scheint schon jetzt festzustehen: Motorola will wieder an der Spitze des Marktes für Android Smartphones mitmischen und versucht die Schwächen seiner Top-Modelle konsequent auszumerzen.

[Quelle: Adrienne Hayes]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,411 Sekunden