Motorola X-Phone: Es wird günstiger als das Nexus 4

Geschrieben von

motorola x phone

Die ersten drei großen Smartphones des Jahres sind veröffentlicht worden und teilweise sogar schon erhältlich. Und dennoch dürfen wir Weiteres für dieses Jahr erwarten, von dem viele vorher womöglich nicht einmal geträumt haben dürften: Motorolas X-Phone. Zu dem bereits jetzt heiß diskutierten Smartphone kommen immer mehr Details ans Licht, die der Konkurrenz durchaus zusetzen könnten.

Das Google mit seiner Tochter durchaus Großes vor hat, haben wir euch erst kürzlich näher gebracht. So soll das X-Phone nicht nur ein Gerät sondern derer gleich mehrere. Das Besondere ist die spekulierte benutzerdefinierte Hardware, die im Gerät verbaut werden kann. Wie bei Dell kann man sich als Käufer eines X-Phone dieses quasi bis zu einem gewissen grad selbst zusammenstellen, die Lieferung erfolgt angeblich nur wenige Tage nach der Bestellung. Und nun gibt es wie schon erwähnt neue Informationen. Übrigens, kleine Randbemerkung: Das ebenfalls kürzlich in einem Video aufgetauchte Smartphone wurde schnell als nicht das X-Phone betitelt, was nur die halbe Wahrheit ist. Vielmehr ist es ein früher Prototyp aus der X-Phone-Familie, dessen Design sich mittlerweile geändert hat.

Zum Beispiel sollen die Geräte der X-Phone-Familie günstiger als ihr Nexus-Gegenspieler werden, wie erneut die Kollegen von AndroidAndMe berichten. Laut deren Quelle soll das erste X-Phone für günstige 199 US Dollar in den Handel kommen, wohlgemerkt ohne Vertrag. Damit würde Motorola-Eigentümer Google die schon beim Nexus 7 begonnene aggressive Preisstrategie weiter verfolgen und sogar die magische 300-Dollar-Grenze des Nexus 4 deutlich unterbieten. Außerdem sei es geplant, die X-Phones mit diversem Zubehör aus den Google-Labors zu koppeln, beispielsweise Google Glass oder einer Google Smart Watch. Könnte letzteres damit ein Hinweis auf die Existenz eines solchen Projektes innerhalb der Google-Mauern sein?

Abgesehen davon könnte bei den X-Phones von Motorola auch ein kürzlich bekannt gewordenes Patent von Google erstmals zum Einsatz kommen. Denn wie wir berichteten. hat sich Google die Bedienung eines Smartphones über einen berührungsempfindlichen Sensor auf der Rückseite eines Gerätes patentieren lassen. So soll das Motorola-Logo auf der Rückseite für bestimmte Funktionen des Gerätes genutzt werden können. Erwähnt wurde in diesem Zusammenhang ein Menü für die Sprachsteuerung des Gerätes, höchstwahrscheinlich Google Now.

[Quelle: AndroidAndMe]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,440 Sekunden