Motorolas geheime Box: Kommt die Moto 360 (2nd Gen.)?

Geschrieben von

Motorola Moto 360

Nächste Woche will Motorola etliche Redaktionen überraschen und verschickt eine kleine unscheinbare Box, die eventuell die Motorola Moto 360 (2nd Gen.) enthalten könnte. Zumindest gibt sich das US-Unternehmen sehr geheimnisvoll, was die Spannung und vor allem das Interesse nach oben treibt. Was ist in der kleinen Schachtel drin?

Um auf dem Markt Erfolg zu haben, muss man als Hersteller interessante neue Produkte bieten können. Motorola hat genau das erkannt und sein Portfolio an Android Smartphones kräftig umgekrempelt, sowie mit der Motorola Moto 360 auch noch eine spannende Android Wear Smartwatch vorgestellt. Sie war die erste Uhr mit Android Wear auf dem Markt mit einem runden Display und der Erfolg gab dem Unternehmen Recht: Von den laut Canalys 720.000 verkauften Android Wear Uhren im letzten Jahr war die Motorola-Smartwatch das beliebteste Modell (zum Beitrag).

Motorola Moto 360 oder was ganz anderes?

Auch wenn die Uhr mit dem Google-Betriebssystem bestens vom Markt aufgenommen wurde, so gibt es einige Dinge zu verbessern. Ob es sich bei der geheimnisvollen Schachtel von Motorola wirklich um eine neue Motorola Moto 360 handelt, wird sich spätestens kommenden Mittwoch klären. Denn am 25. Februar sollen die ersten Redaktionen besagte Box mit unbekanntem Inhalt erhalten. Eines kann man schon jetzt sagen: Motorolas Marketing hat die Aufmerksamkeit definitiv gewonnen. So wie die smarte Uhr in unserem Test:

[Test] Motorola Moto 360 – Gamechanger oder doch nur Standard?

Allzu lange ist es übrigens nicht her, dass der für den russischen Markt zuständige Manager die Motorola Moto 360 (2nd Gen.) angekündigt hatte (zum Beitrag). Denn wie schon erwähnt gibt es einiges an Potential für Verbesserungen. Zum einen sind das die Ausdauer des Akkus – daran haben eigentlich so ziemlich alle Android Wear Uhren zu knabbern – die Performance und die Qualität des Displays. Es gibt einige Motorola Moto 360 Modelle mit eingebranntem Display (zum Beitrag). Aber auch im Design selbst könnte die Smartwatch von Motorola etwas mehr vertragen, Stichwort einfaches Design oder „schwarzer Balken“ im Display.

Letzteres ist mit dem richtigen Watchface kein großes Problem mehr. Man muss nur ein wenig suchen im großen Angebot des Smartwatch Appstore, um beispielsweise auf kleine Perlen wie Aviator zu treffen.

[Quelle: 9to5Google]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,455 Sekunden