Motoroogle-Deal von Aktionären abgesegnet

Geschrieben von

Als Google mit der Nachricht kam, die Mobilfunksparte von Motorola, namentlich Motorola Mobility, übernehmen zu wollen, gab es zunächst verhaltene Reaktionen. Immerhin würde der Internet-Konzern damit in direkte Konkurrenz zu seinen bisherigen Partnern im Bereich Android treten. Jetzt ist man dem Übernahmeabschluss einen Schritt näher gekommen.

Ein Aktionär von Motorola klagte gegen die Übernahme, weil er befürchtete, Motorola Mobility würde sich „unter Wert verkaufen“ bei dem Google-Angebot von über 12,5 Milliarden US-Dollar (ca. 9,3 Milliarden Euro). Gestern wurde auf einer Auktionärsversammlung nun darüber entschieden, ob der Kaufpreis gerechtfertigt sei. Wie der derzeitige Motorola-Mobility-Chef Sanjay Jha bekannt gab, sprach sich „die überwältigende Mehrheit“ für den Deal mit Google aus, die Hürde „Anteilseigner“ ist somit überwunden.

Wenn jetzt noch die Wettbewerbsbehörden ebenfalls ihr „OK“ geben, steht der endgültigen Übernahme durch Google nichts mehr im Weg. In wie fern sich das auf künftige Produkte von Motorola Mobility oder Google auswirkt, ist noch nicht abzusehen. Die Entscheidung der Wettbewerbshüter wird für Anfang des kommenden Jahres erwartet.

[Quelle: Focus.de]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Übernahme von Motorola Mobility endgültig abgeschlossen » anDROID NEWS & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


211 Abfragen in 0,434 Sekunden