Move to iOS: Der perfekte Wechsel von Android zum iPhone

Geschrieben von

Move to iOS

Obwohl es gestern auf der WWDC 2015 rund um iOS 9 und Mac OS X 10.11 El Capitan ging, fand die kleine App namens Move to iOS in der Apple Keynote keinen Platz. Dabei könnte sich das kleine Tool für das Unternehmen aus Cupertino als äußerst nützlich erweisen, da es den Wechsel vom Android Smartphone zum neuen iPhone 6s oder iPad besonders einfach gestaltet. In sofern dazu irgend jemand ernsthaft die Lust verspürt.

Jedes Jahr kann Apple neue Nutzer-Rekordzahlen vermelden, die den Sprung von Android zu iOS und dem iPhone wagen. Im Herbst diesen Jahres dürfte mit dem Start von iOS 9 und dem iPhone 6s die nächste Wechsel-Welle erfolgen und der will Apple mit „Move to iOS“ dieses Jahr auf eine besondere Weise begegnen. Denn der händische Wechsel mit all den eigenen Daten kann sehr mühsam werden.

Mit Move to iOS das Smartphone wechseln

one_more_thingGenau das will Apple allerdings mit einer neuen App vereinfachen, die wie bereits erwähnt schlicht und ergreifend auf den Namen „Move to iOS“ hört und für eine Vielzahl an Android Smartphones erscheinen soll. Es wäre zudem die erste von Apple explizit für Android entwickelte App, wenn man von der Apple Music App mal absieht (zum Beitrag). Nach der Installation auf dem Android Smartphone lädt die App automatisch alle persönlichen Daten bestehend aus Kontakten, SMS, Notizen, der Foto-Galerie, Videos und Termine in die Apple-Cloud, welche dann wiederum mit dem neuen iPhone synchronisiert werden kann.

Was „Move to iOS“ von Apple allerdings aus der Vielzahl an bereits existierenden Lösungen besonders macht, ist die Option dass auch alle installierten Apps nach Möglichkeit mit übertragen werden. Da es mittlerweile Tausende von Apps für beide Plattformen gibt, dürfte der Wechsel vom Prinzip her keine größeren Probleme bereiten. Gekaufte Apps werden leider nicht von „Move to iOS“ berücksichtigt. Diese landen in einer eigenen Merkliste, sodass ein Neukauf notwendig wird. Ein Aspekt bei einem Wechsel des Systems, der ausnahmslos bei jeder Plattform zu beachten ist.

Gut möglich, dass Google bereits an einer eigenen Lösung arbeitet, um den Wechsel in die umgedrehte Richtung zu ermöglichen. Denn eines ist schon jetzt klar: Google dürfte „Move to iOS“ nicht so ohne weiteres hinnehmen.

[Quelle: The Verge]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,467 Sekunden