Multi Window soll in Android Einzug halten

Geschrieben von

Multi Window für Android

Um sich von der Konkurrenz abzuheben versucht jeder Hersteller etwas absolut Einzigartiges für seine Geräte zu entwickeln, was es so nur bei besagtem Hersteller gibt. Bei Samsung ist das zweifelsohne das mit dem Samsung Galaxy Note 2 eingeführte Multi Window, aber so wie es aussieht, wird sich diese Exklusivität vielleicht erledigt haben. Google arbeitet an einer ähnlichen Implementation.

Wenn es etwas gibt worin sich Android mehr als deutlich von anderen Plattformen unterscheidet, dann ist es die Offenheit des Betriebssystems und die daraus resultierenden Möglichkeiten. Ein ganz großes Thema ist dabei die Produktivität der Plattform, was vor einigen Jahren zu einer sehr interessanten Entwicklung namens Cornerstone führte. Das war ein früher Ansatz für echtes Multitasking mit mehreren Programmen, aber die weitere Entwicklung musste wegen Samsungs Multi Window eingestellt werden (zum Beitrag). Oder war es vielleicht doch wegen Google selbst?

Multi Window für Android

Multi Window für Android

Denn einem Bericht von AndroidPolice zufolge arbeitet der Konzern aus Mountain View an einer eigenen Implementation für diese Art des Multitaskings. Dabei sollen sich zwei Apps parallel nutzen lassen und das Multi Window Feature selbst sowohl im Quer- als auch Portrait-Modus funktionieren. Je nach Anforderungen der Apps ist eine Display-Aufteilung in 50/50 oder 25/75 denkbar, was sich aus dem Android Taskmanager heraus starten lässt. Man muss lediglich die gewünschten Apps an den linken oder rechten Display-Rand ziehen und fertig. Die Benachrichtigungsleiste bleibt davon unberührt.

Eigentlich ist das Prinzip bereits von Samsungs Vorstellung des Multi Window her bekannt, aber der Ansatz von Google unterscheidet sich in einem kleinen Detail: Zwischen den beiden geöffneten Apps lassen sich Inhalte ganz einfach per Drag&Drop teilen, ganz so wie man es von seinem Desktop-Rechner her kennt. Damit könnte die Multi Window Implementation von Google – an welcher der Konzern nachweislich seit 2013 arbeitet und zuletzt im August kurz auftauchte – den klassischen Teilen-Dialog in gewisser Weise ersetzen oder zumindest stark erweitern.

Vor allem für Tablets könnte diese Art von Multi Window einen großen Zuwachs an Produktivität bringen. Nur mit Android L dürfte das Feature noch nicht erscheinen, da nichts über die Fortschritte des Projektes bekannt ist. Oder Google hebt sich das als kleine Überraschung für die Präsentation des Nexus 9 auf, welches zusammen mit dem Nexus 6 morgen erwartet wird.

[Quelle: AndroidPolice | via Google Watch Blog]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,451 Sekunden