[MWC 2013] ASUS PadFone Infinity und FonePad offiziell vorgestellt

Geschrieben von

130226_1

Gestern hatten die ersten Konzerne der Mobilfunkbranche ihren großen Auftritt auf dem Mobile World Congress 2013 in Barcelona, wo sich alles von Rang und Namen der Branche zum kleinen Stelldichein trifft. Man stellt dort gegenseitig die kommenden Neuheiten an Smartphones, Tablet und so weiter vor, denn es gibt kaum bessere Gelegenheiten, um mal so richtig auf den Putz zu hauen.

Wie beispielsweise der taiwanische Konzern ASUS, der mit dem PadFone vor gut 2 Jahren auf der Computex 211 erstmals von sich Reden machte. Ein Smartphone, welches als Herzstück eines Tablets dienen soll? Klang damals noch sehr abgehoben aber ASUS überzeugte die anwesenden Reporter damals mit einer sehr amüsanten Präsentation und einem teuren Konzept, welches erst in der zweiten Generation technisch auf Augenhöhe mit den Mitbewerbern gleich zog. Und nun haben die Taiwaner gestern die nächste Generation des Tablet-Dock mit Smartphone-Einschub vorgestellt, welches kurzerhand auf den Namen FonePad Infinity getauft wurde.

PadFone Infinity:

  • 5″ FullHD Display mit 1.920 x 1.080 Pixel Auflösung
  • Snapdragon 600 Quadcore mit 1,7 GHz
  • 2 GB RAM
  • 32 oder 64 GB interner Speicher (+50 GB ASUS Webstorage)
  • HSPA+, LTE
  • WLAN a/b/g/n, Bluetooth 4.0, GPS/GLONASS, NFC
  • 13 Megapixel Kamera mit f2.0 Blende
  • 6,3 bis 8,95 mm dünn
  • 145 Gramm
  • 2.400 mAh Akku
  • Android 4.2 Jelly Bean

PadStation Infinity:

  • 10,1″ FullHD Display mit 1.920 x 1.200 Pixel Auflösung
  • 530 Gramm
  • 5.000 mAh Akku

So viel geballte Technik hat allerdings auch ihren Preis, der mit jeder neuen Generation des PadFones um 100 Euro anzusteigen scheint. Denn satte 999 US Dollar will ASUS für das PadFone Infinity plus PadStation Infinity ab April sehen. Dafür bekommt aber auch gleich neuste Technik und ein Smartphone nebst Tablet in einem Paket. Der Akku erhält das PadFone Infinity bis zu 9 Stunden am Leben bei der Videowiedergabe, in der PadStation Infinity erhöht sich die Ausdauer auf gute 27 Stunden laut ASUS. Beim PadFone Infinity setzt ASUS auf ein doppelt eloxiertes Aluminiumgehäuse, welches an der dünnsten Stelle gerade mal 6,3 mm misst, an der dicksten Stelle sind es dagegen 8,95 mm.

Aber auch bei der Software setzt ASUS einen drauf, denn als Betriebssystem läuft Googles neuste Iteration von Android. Dieses verfeinert ASUS mit einigen eigenen Apps, zum Beispiel der Zeichen- und Notiz-App SuperNote in Version 3.1. Wirklich neu dagegen ist ASUS Story, was so eine Art digitales Fotobuch mit Fotos, Videos, Texten und den GPS-Koordinaten ist. Die Einträge lassen sich übrigens ganz dem Trend nach via Social Media teilen.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

Telefonieren im 7-Zoll-Format

Das PadFone Infinity ist aber nicht die einzige Neuheit des gestrigen Tages gewesen, denn das schon lange vermutete FonePad hat ebenso das Licht der offiziellen Welt erblickt. Ein kleines Tablet der 7-Zoll-Klasse, mit dem über das GSM-Netz telefoniert werden kann wie mit einem zu groß geratenem Smartphone. Abgesehen vom integrierten Telefon geht ASUS mit der Intel-CPU ebenfalls neue Wege, denn das FonePad dürfte das erste Tablet mit einem Intel-Herzen sein.

  • 7″ Display mit 1.280 x 800 Pixel Auflösung
  • Intel Atom Z2420 Singlecore mit 1,2 GHz und Hyperthreading
  • 1 GB RAM
  • 8 oder 16 GB interner Speicher
  • 3G Modem und Telefon
  • WLAN, Bluetooth
  • 3 Megapixel Kamera, Frontkamera
  • 10,4 mm dünn
  • 4.270 mAh Akku
  • Android 4.1 Jelly Bean

Vermutlich dürfte sich für manchen die Frage stellen, warum ASUS das FonePad nicht wie das PadFone bereits mit Android 4.2 Jelly Bean ausstattet. Ein Grund könnte darin liegen, dass Android 4.2 Jelly Bean einfach noch nicht von Intel auf die eigene x86-Architektur der Atom-Z-Plattform angepasst wurde, denn mit einen solchen SoC ist das Tablet ausgestattet. Das FonePad soll es übrigens für 219 Euro schon im März im Handel geben. Das Gehäuse besteht nebenbei erwähnt aus Aluminium, womit das Tablet einen wirklich hochwertigen Eindruck hinterlässt.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Pingback: [Computex 2013] Drei neue Tablets von ASUS

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


222 Abfragen in 0,477 Sekunden