[MWC 2014] Wiko WAX bringt Tegra 4i mit LTE nach Europa

Geschrieben von

MWC 2014 Wiko WAX

Der französische Smartphone-Hersteller Wiko bringt mit dem Wiko WAX ein neues Smartphone für die Mittelklasse auf den Markt. Die Besonderheit des Smartphones liegt allerdings im Inneren, denn das Wax ist eines der ersten Geräte überhaupt mit dem Tegra 4i von NVIDIA. Damit hält LTE in der NVIDIA-Welt endlich auch Einzug.

Der Mobile World Congress 2014 hat ja schon etliche Neuheiten hervor gebracht, darunter Sony, Nokia, Yota Devices oder Samsung. Nun legt der französische Hersteller Wiko ebenfalls eine Neuheit aufs Parkett, die eigentlich schon fast ein Jahr auf dem Buckel hat. Das Wiko WAX ist eines der ersten Smartphones überhaupt, dass mit einem Prozessor von NVIDIA bestückt ist und gleichzeitig LTE unterstützt. Aber werfen wir erst einmal den üblichen Blick auf das Datenblatt, was bereits bekannt ist.

  • 4,7 Zoll HD-Display MIT 1.280 x 720 Pixel Auflösung
  • NVIDIA Tegra 4i
  • 8 Megapixel Kamera
  • „Aktuelle Android-Version“

Wiko WAX

Wiko WAX mit LTE in der NVIDIA-Klasse

So richtig viele technische Details zum Wiko WAX gibt es noch nicht, was sich hoffentlich demnächst noch ändern wird. Trotzdem ist das Wiko-Smartphone schon jetzt eine halbe Sensation und das liegt am verbauten Prozessor. Das Wiko WAX ist das erste Gerät der Welt, das mit einem Tegra 4i von NVIDIA auf den Markt kommt und das im April diesen Jahres. Die Besonderheit des Tegra 4i ist dessen im SoC selbst integriertes Icera 500 LTE-Modem von NVIDIA. Damit beherrscht erstmals ein Tegra-Gerät ohne ein extern auf der Platine angeschlossenes Modem den schnellen Datenfunk LTE.

LTE-A steht allerdings noch nicht bereit, was NVIDIA eigentlich noch vor der ersten Massenproduktion von Geräten mit diesem Chip bereitstellen wollte. Möglicherweise wird das ja noch mit einem Firmware-Update nachgereicht, denn NVIDIA rühmt sich damit, dass das Modem des Tegra 4i Upgrade-fähig ist und somit um weitere Frequenzbänder erweitert werden kann. Jedenfalls soll das Wiko WAX im April in den Verkauf gehen und das in den Ländern Frankreich, Spanien, Italien, Belgien, Portugal, Großbritannien und Deutschland. Nur einen preis hat Wiko zum Wiko WAX noch nicht verraten wollen.

Mit den 30 Smartphones auf Tegra-Basis ist es bisher jedenfalls nichts geworden.

[Quelle: AndroidCommunity]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,413 Sekunden