[MWC 2016] ALCATEL Idol 4 Serie offiziell vorgestellt

Geschrieben von

ALCATEL Idol 4

Nicht nur ein neues Windows 10 Tablet hat ALCATEL mit nach Barcelona gebracht, sondern auch das zuvor schon bekannt gewordene ALCATEL Idol 4. Allerdings handelt es sich dabei gleich um eine ganze Modellfamilie, welche die Stärken des Vorgängers mit neuen Funktionen kombiniert. Die neuen Premium-Modelle haben sogar ein ganz besonderes Extra parat.

Doch zunächst zu den technischen Daten, die sich je nach Modell des ALCATEL Idol 4 doch sehr deutlich unterscheiden. Den Anfang macht die handlichere Standard-Variante des Android Smartphones:

  • 5,2 Zoll IPS-Display mit 1.920 x 1.080 Pixel Auflösung
  • Snapdragon 617 Octa-Core-Prozessor mit 4x 1,7+1,2 GHz
  • 3 GB RAM
  • 16 GB interner Speicher
  • 13 Megapixel Kamera, 8 Megapixel Frontkamera
  • WLAN a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.2, GPS, NFC, LTE, FM Radio
  • 147 x 7205 x 7,1 mm
  • 2.610 mAh Akku
  • Android 6.0.1 Marshmallow

Boom-Key und Stereo-Sound für das ALCATEL Idol 4

Neben der neuen und leistungsfähigeren Technik setzt ALCATEL nun vor allem auf eine Sache: Besondere Funktionen, die man so nicht bei der Konkurrenz vorfindet. Eine dieser Besonderheiten ist der neue Boom-Key an der Seite des ALCATEL Idol 4, welcher je nach Situation verschiedene Funktionen unterstützt:

  • Boom my camera: Ein Klick genügt und die IDOL 4 Devices nehmen selbst aus dem Standby-Modus Bilder auf. Langes Drücken des Boom-Key versetzt die Kamera in den ‚Burst‘-Modus, in dem mehrere Bilder in schneller Abfolge aufgenommen werden.
  • Boom my gallery: Collagen und Slideshows werden auf Knopfdruck kreiert und können sofort mit Freunden geteilt werden.
  • Boom my videos: Der Boom-Key fügt spannende Effekte ein, shuffelt ein Video oder ändert die Abspielgeschwindigkeit. Im Aufnahmemodus wird das Video durch das Drücken des Keys automatisch live gestreamt.
  • Boom my media: Bass, Lautstärke und Klarheit werden verstärkt, der Sound klingt noch vielschichtiger. Im Lautsprechermodus ertönt Surround-Sound, sodass der Zuschauer komplett in das Musik- oder Filmgeschehen eintaucht.
  • Boom my game: Besonders virtuelle Racing-Fans werden den Boom-Key lieben: Mit nur einem Klick treiben sie die Fahrgeschwindigkeit durch Lachgaseinspritzung in die Höhe. Außerdem wird die Lautstärke erhöht und der Ton kann seine volle Wirkung entfalten.
  • Boom my view: Die Idol 4 Modelle beeindrucken durch intensive 3D-Effekte im Launcher und faszinierende Wettervisualisierung auf dem Homescreen.

Wie man sieht, haben sich die Ingenieure der Entwicklungsabteilung von ALCATEL etliche Gedanken gemacht, wie man das ALCATEL Idol 4 zu etwas Besonderem machen kann.
Zusammen mit dem vorinstallierten Android 6.0 Marshmallow ist die Software auf dem neusten Stand, ohne dabei an nützlichen Funktionen zu sparen. Bei der optischen Veränderung hat sich ALCATEL vornehmlich zurückgehalten, ebenso bei vorinstallierten Apps. Bis auf paar wenige Spiele ist nichts großartig vorinstalliert. Anhänger des nackten Android wird es freuen.

Farblich wird es die Geräte in Metallic Silver und Dark Grey geben. Lediglich der Rahmen wird farblich verschieden sein, da ALCATEL davon ausgeht, dass sehr viele Kunden das optionale Flip-Cover nutzen werden. Insofern wäre eine farbige Rückseite nicht sonderlich von Vorteil – welche in den neuen Idol-Modellen aus Glas besteht.

Multimedia-Stärken an jeder Ecke

Quasi als Extra obendrauf ist die Verpackung der neuen Idol-4-Serie nicht nur eine einfache Pappschachtel. Vielmehr ist sie aus Kunststoff und lässt sich in wenigen Handgriffen zur Virtual-Reality-Brille umfunktionieren. Die passenden VR-Inhalte lassen sich im „Onetouch VR Hub“ finden sowie direkt installieren.
ALCATEL sieht den Bereich von Virtual Reality als eine der ganz großen Innovationen für das Smartphone-Jahr 2016. Mit der VR-Brille als Verpackung will man von Beginn an den Markt entscheidend mitgestalten.

Auch den Kameras der ALCATEL Idol 4 Familie hat das Unternehmen ein umfangreiches Update spendiert. So ist die Bildqualität im Vergleich zu den Vorgänger-Modellen insgesamt gestiegen – vor allem bei weniger gutem Licht. Beide Modelle verfügen über einen mit 0,1 bis 0,3 Sekunden sehr schnellen Autofokus und einem Objektiv, welches aus sechs einzelnen Linsen besteht.

In Sachen Audio wissen vor allem die Stereo-Lautsprecher zu überzeugen. schon das Idol 3 konnte sogar Vorreiter HTC und dessen BoomSound-Lautsprecher mehr als nur gefährlich werden. Insofern wird auch das ALCATEL Idol 4 für Multimedia-Liebhaber ein sehr spannendes Android Smartphone sein. Alleine dafür spricht schon JBL als Lieferant der Audio-Komponenten. Als kleines Extra sind jeweils zusätzliche Lautsprecher auf der Rückseite verbaut, sodass das Smartphone auch rückseitig besten Sound liefert.

Größer, besser und schneller mit dem Idol 4S

Wie schon der Vorgänger ALCATEL ONETOUCH Idol 3 ist auch das ALCATEL Idol 4 wieder in zwei Versionen zu haben. Das ALCATEL Idol 4S unterscheidet sich dabei lediglich in einer deutlich besseren Ausstattung, die sich wie folgt liest:

  • 5,5 Zoll AMOLED-Display mit 2.560 x 1.440 Pixel Auflösung
  • Snapdragon 655 Octa-Core-Prozessor mit 4x 1,8+1,4 GHz
  • 3 GB RAM
  • 32 GB interner Speicher
  • 16 Megapixel Kamera, 8 Megapixel Frontkamera
  • WLAN a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.2, GPS, NFC, LTE, FM Radio
  • 153,9 x 75,4 x 6,99 mm
  • 3.000 mAh Akku
  • Android 6.0.1 Marshmallow

Abschließend lässt sich also sagen, dass das ALCATEL Idol 4S das neue Flaggschiff des Unternehmens ist. Mit dem Snapdragon 652 hat man nicht nur einen der leistungsfähigsten Prozessoren der gehobenen Mittelklasse, sondern auch das erste Smartphone mit QuadHD-Display. Die hohe Auflösung spielt vor allem bei dem VR-Headset seine Stärken aus, da im Gegensatz zum FullHD-Display des ALCATEL Idol 4 das Bild deutlich schärfer ist.

Mit einer der vielen Punkte, die MaTT im Interview mit Jens-Uwe Theumer von ALCATEL angesprochen hat.

Preise und Verfügbarkeit

Dark Grey und Metal Silver sind die verfügbaren Farben zum Start, die sich auf den Rahmen des ALCATEL Idol 4 beschränken. Ab 329 Euro ist das ALCATEL Idol 4 erhältlich und das schon ab Mai. Das größere ALCATEL Idol 4S wird für 499 Euro verkauft.
Die Preise beziehen sich allerdings auf die Varianten mit zugehöriger VR-Brille, welche das Standard-Paket in Deutschland bildet. Das ALCATEL Idol 4 soll es aber auch ohne Brille geben, was 279 Euro kosten soll.

Beide Modelle unterstützen zudem die QuickCharge-Technologie von Qualcomm.

[Quelle: Pressemitteilung]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


219 Abfragen in 0,450 Sekunden