[MWC 2016] ARCHOS 50d Oxygen für 179 Euro angekündigt

Geschrieben von

archos-50d-oxygenNicht nur die Spatzen pfeifen es von den Dächern – in knapp 10 Tagen beginnt die heiße Phase in der Smartphone Branche auf dem Mobile Word Congress in Barcelona. Bei Hochkaräter wie dem Samsung Galaxy S7 und dem LG G5 haben es kleinere Unternehmen wie der französische Hersteller ARCHOS nicht leicht mit Neuvorstellungen wie dem ARCHOS 50d Oxygen Smartphone in den Fokus der Öffentlichkeit zu gelangen. Deswegen gibt das Unternehmen einfach mal vorzeitig alle wichtigen Daten des auf dem MWC 2016 zu präsentierenden Device bekannt.

ARCHOS 50d Oxygen

Der französische Hersteller ARCHOS ist hierzulande – wenn überhaupt – eher für die preiswerte Kategorie an Android Smartphones bekannt. Und so hat der das Unternehmen um ein wenig in das Scheinwerferlicht des hart umkämpften Markt, mit dem heutigen Tage das ARCHOS 50d Oxygen Smartphone vorgestellt. Zwar kann man das neue „Highend Smartphone“ wie es der Hersteller ein wenig übertrieben tituliert, erst auf dem Mobile World Congress in Barcelona, vom 22. bis 25. Februar 2016, auf dem ARCHOS Messestand in Augenschein nehmen, doch das hält ja niemanden davon ab schon einmal im Vorfeld die technischen Daten bekannt zugeben.

Hardware    
CPU Mediatek MTK6753, Octa-core mit 1,3 GHz, A53
GPU ARM T720 MP3, 450MHz/MP3
RAM 2 GB DDR3
Interner Speicher 16 GB
Speichererweiterung microSD Karten bis 32GB (bei Formatierung im fat32 Standard)
Abmessgn./Gewicht 141,4 x 70,8 x 8,2 mm / 140g
 
Display    
Diagonale 5 Zoll / 12,7 cm
Auflösung 1920 x 1080 (FHD) / 440.51 ppi
Technologie IPS, vollständig laminiert
Touch Panel 5-Punkt, kapazitiv
 
Software    
Betriebssystem Android 5.1 “Lollipop”
App Store Google Play
Internetbrowser Chrome
Sprachassistent Google Now
vorinstallierte
Google Apps Gmail, Calendar, Hangouts, Maps, Play Music, Play Movies, Play Books
vorinstallierte ARCHOS Apps ARCHOS Video & ARCHOS Files
Email Kompatibilität POP/IMAP/ Exchange Active Synch/ SMTP/Push Mail
 
Funktechnologie    
SIM Karten 1x Micro SIM; 1x Mini SIM
LTE Frequenzen 800 / 1800 / 2600 MHz
GSM / GPRS / EDGE Frequenzen 850 / 900 / 1800 / 1900 MHz
3G/ WCDMA Freqz. 900 / 2100 MHz
Datenübertragung FDD R9 CAT.4, 150Mbps/50Mbps, 42Mbps HSDPA+ R8; 11Mbps HSUPA+ R8
SMS/MMS Ja
Wifi Ja, 802.11 b/g/n
Wifi Direct Ja
Bluetooth Ja, Bluetooth 4.0 Smart Ready
GPS Ja
FM Radio Ja
SAR / DAS TBC
 
Kamera
Hauptkamera 13 MP, AF + LED-Blitz
Front Kamera 5 MP
Video-Codierung 1080 p
Akku    
Kapazität 2.100 mAh
Typ Li-ion
Netzteil/Ladeadapter 5V/1A, Micro USB
 
Multimedia    
Video-Wiedergabe1 264 FHD bei 30fps, H.263 FHD bei 0fps, MPEG-4 FHD bei 30fps
Audio-Wiedergabe1 MP3, WAV (PCM/ADPCM), AAC, AAC+ 5.1, OGG Vorbis
Alarmfunktion Vibration, MP3-, MAV-Kllingeltöne
Bild-Wiedergabe JPEG, BMP, PNG, GIF
 
Schnittstellen + Sensoren    
Lautsprecher Ja
Audio-Ausgang 3.5 mm Jack
Mikrofon Ja
Licht- + Näherungssensor Ja
USB Micro USB V2.0
3D-G Sensor Ja
 
Lieferumfang    
ARCHOS 50d Oxygen  
USB Netzteil/Ladeadapter  
USB Kabel  
Akku  
In-Ear Freisprech-Kit  
Dokumentation

Wie man also deutlich erkennen kann, handelt es sich bei dem 5 Zoll (1.920 x 1.080 Pixel) großem Android 5.1 Lollipop Smartphone keinesfalls um ein Highend-Produkt, sondern ist eher aufgrund einer MediaTek 6753 Octa-Core-CPU, 2 GB RAM und 16 GB erweiterbaren Programmspeicher, in der Mittelklasse anzuordnen.

Preis und Verfügbarkeit

Dennoch sollte man das knapp 140 Gramm leichte und 8,2 mm dünne Dual-SIM-taugliche Smartphone nicht gleich verwerfen. Denn zum einen sieht es mit dem Goldfarbenden Rahmen in Kombination mit dem schwarzen Gehäuse nicht gänzlich unattraktiv aus und zum anderen ist der Preis von 179,99 Euro für das ab Mai erhältliche ARCHOS 50d Oxygen Smartphone durchaus einen zweiten Blick wert.

[Quelle: Pressemitteilung]

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


201 Abfragen in 0,454 Sekunden