[MWC 2016] BQ Aquaris X5 Plus mit Fingerabdruck-Sensor vorgestellt

Geschrieben von

BQ Aquaris X5 Plus

Mit dem Aquaris X5 hat der spanische Hersteller BQ sein erstes Android Smartphone mit hochwertigen Materialien sowie interessantem Design im Angebot und nun folgt mit dem BQ Aquaris X5 Plus bereits das nächste Modell. Mit der Plus-Variante verbessert der Hersteller das Android Smartphone an genau den richtigen Stellen – nicht nur im Bereich Sicherheit.

Das sich der Markt zunehmend auf bestens ausgestattete Mittelklasse-Smartphones verlagert ist nicht zu übersehen – immerhin ist das BQ Aquaris X5 Plus genau solch ein Modell. Zuerst kommt wie immer der Blick auf die nackten Daten für das Android Smartphone:

  • 5 Zoll IPS Display mit 1.920 x 1.080 Pixel Auflösung
  • Snapdragon 652 Octa-Core-Prozessor mit bis zu 1,8 GHz
  • 2 GB RAM
  • 16 GB interner Speicher (erweiterbar per MicroSD)
  • WLAN a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.1, GPS, NFC, LTE Cat4
  • 16 Megapixel Kamera, 8 Megapixel Frontkamera
  • 150 Gramm
  • 145 x 70 x 7,7 mm
  • 3.100 mAh Akku
  • Android 6.0.1 Marshmallow

Schneller und sicher mit dem BQ Aquaris X5 Plus

Im Gegensatz zum Aquaris X5, kommt die neue Plus-Variante bereits mit einem vorinstallierten Android 6.0.1 Marshmallow auf den Markt. Hierbei handelt es sich nicht um Cyanogen OS, welches auf der speziellen „Cyanogen Edition“ zum Einsatz kommt (zu unserem Test). Ob auch die Sonder-Edition das Hardware-Upgrade spendiert bekommt, ist nicht bekannt.

Dass der Zusatz „Plus“ nicht unberechtigt ist im BQ Aquaris X5 Plus, zeigt sich alleine durch den verbaute Snapdragon 652. In zahlreichen Benchmarks hat sich die CPU bereits als echtes Kraftpaket für die gehobene Mittelklasse herauskristallisiert. Über Performance-Probleme werden Käufer des Android Smartphones nicht klagen dürfen.

Ebenfalls ein deutliches Upgrade spendiert bekommen hat die Kamera. Der nun verbaute Sony IMX298 Sensor bietet neben einer größeren Auflösung von 16 Megapixel auch eine lichtempfindlichere Blende mit f/2.0 und einen Autofokus mit Phasenerkennung. Selbst die Frontkamera hat mit dem IMX219 nebst f/2.0 Blende ein nicht gerade kleines Upgrade spendiert bekommen.

Da versteht es sich fast von selbst, dass das FullHD-Display mit bis zu 500 Nit nochmals heller erstrahlt, was wiederum der Lesbarkeit unter freiem Himmel und bei direktem Sonnenlicht entgegen kommt. Die Quantum Color Plus getaufte Technik sorgt für lebendigere Farben.

Highlight neben dem Aluminium-Gehäuse ist der erstmals in einem Smartphone von BQ verbaute Fingerabdruck-Sensor. Dieser sitzt im BQ Aquaris X5 Plus relativ zentral auf der Rückseite.

Preise und Verfügbarkeit

Wann immer solche Geräte vorgestellt werden, will man diese verständlicherweise am liebsten sofort kaufen. Leider lässt BQ interessierte Kunden genau in diesem Zusammenhang im Dunkeln. Weder ein Preis noch ein Startdatum wurde genannt.

Bekannt ist nur, dass BQ das BQ Aquaris X5 Plus in verschiedenen Speicher-Varianten verkaufen will. Neben dem Modell mit 16 GB internem Speicher sind auch Modelle mit 32 sowie 64 GB internem Speicher geplant, die sich ebenso mit einer MicroSD-Speicherkarte erweitern lassen. Im Spitzenmodell mit 64 GB Speicher dürfte der RAM zudem auf 3 GB angehoben werden.

Farblich lässt man dem BQ Aquaris X5 Plus Käufer die Wahl zwischen dem bereits bekannten Weiß-Silber sowie Schwarz-Grau. Neu hinzu kommt ein vermutlich in erster Linie an weibliche Kunden gerichtetes Weiß-Roségold.

[Quelle: ZDNet]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,443 Sekunden