[MWC 2016] Cat S60: Outdoor-Smartphone mit Wärmebildkamera

Geschrieben von

Caterpillar Cat S60

Wer auf der Suche nach einem robusten Outdoor-Smartphone mit guter Technik ist, sollte sich das neu vorgestellte Cat S60 von Bullitt Mobile etwas näher anschauen. Nicht nur kommt das neuste Android 6.0 Marshmallow zum Einsatz, sondern auch sehr solide Technik. Das Novum schlechthin ist jedoch die verbaute Wärmebildkamera auf der Rückseite des Android Smartphones.

Damit stellt das Cat S60 von Bullitt Mobile das erste Smartphone der Welt überhaupt dar, mit dessen Hilfe sich die Wärme-Signaturen der näheren Umgebung auf dem Display anzeigen lassen. Doch nicht nur damit will das neue Outdoor-Smartphone punkten, denn auch die restliche verbaute Hardware ist mehr als verlockend:

  • 4,7 Zoll IPS-Display mit 1.280 x 720 Pixel Auflösung
  • Snapdragon 617 Octa-Core-Prozessor mit 4x 1,5+1,2 GHz
  • 3 GB RAM
  • 32 GB interner Speicher (erweiterbar per MicroSD)
  • 13 Megapixel Kamera, 5 Megapixel Frontkamera
  • WLAN-n, Bluetooth 4.1, NFC, LTE
  • 12,6 mm dick
  • 3.800 mAh Akku
  • Android 6.0 Marshmallow

Harte Kerle wollen das Cat S60

Allein damit qualifiziert sich das Outdoor Smartphone bereits als ein leistungsstarker Begleiter für jeden, der aufgrund seines Hobbies oder Berufes ein robustes Smartphone benötigt. Die Beschreibung „robust“ sollte man dabei wörtlich nehmen: Mit seinem 12,6 mm dicken Gehäuse gehört das Cat S60 zwar bei weitem nicht zu den schlankesten Modellen, aber das nach dem Standard MIL-810G kompatible Smartphone kann Stürze aus bis zu 1,8 Meter problemlos überstehen.

Selbst unter Wasser ist das Cat S60 von Bullitt Mobile nicht klein zu kriegen. Laut den offiziellen Angaben kann man es bis zu eine Stunde lang bei 5 Meter Wassertiefe benutzen. Ob dies jedoch nur auf Süßwasser ohne chemische Zusätze bezogen ist oder auch auf Salzwasser, geht aus der offiziellen Pressemitteilung leider nicht hervor. Eine spezifische IP-Klassifizierung für wasserdichte Geräte gibt Bullitt Mobile nicht an.

Da das Cat S60 für den Einsatz im Freien gedacht ist, leuchtet das IPS-Display besonders hell. Von bis zu 540 Nit ist die Rede, was heller als der Großteil aller Smartphones der höheren Preisklassen strahlt. Zusätzlich ist das Display mit Corning Gorilla Glass 4 vor möglichen Kratzern geschützt.

Leise ist das Android Smartphone auch nicht: Der eingebaute Lautsprecher ist bis zu 105 Dezibel laut, sodass man auch auf der Baustelle keinen wichtigen Anruf verpassen dürfte.

Wärmebild inklusive

Das Highlight ist und bleibt trotz allem die verbaute Wärmebildkamera. Die Technik dafür stammt vom Spezialisten FLIR, dem führenden Hersteller für Wärmebildkameras.
Eine solche Thermalkamera macht die von Objekten und Lebenwesen abgestrahlte Wärme auf der Oberfläche sichtbar, wobei Bullitt Mobile eine Reichweite von bis zu 30 Meter von dem Android Smartphone weg angibt. Das funktioniert selbst bei Rauch und Nebel laut Hersteller.

Insofern ist die anvisierte Zielgruppe für das Bullitt Mobile Cat S60 auch im Baugewerbe tätige Handwerker, Mitarbeiter von Unternehmen aus der Energiebranche, der Versorgung sowie für Rettungsdienste und Feuerwehren.

Diese geballte Technik hat allerdings auch ihren Preis. 650 Euro wird das Cat S60 kosten und voraussichtlich im Mai oder Juni erhältlich sein.

[Quelle: Buttlitt Mobile]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


213 Abfragen in 0,448 Sekunden